AA

Hollywood-Stars kommen nach Lech

Die Fortsetzung des Kassenschlagers „Bridget Jones" wird in Lech gedreht. Anfang des neuen Jahres treffen Renee Zellweger, Hugh Grant und Colin Firth am Arlberg ein.

Das gab’s im Ländle noch nie. Dementsprechend groß ist die Sensation. Anfang des kommenden Jahres wird sich Lech am Arlberg zum großen Hollywood-Mekka verwandeln. Die Filmstars Renee Zellweger, Frauenschwarm Hugh Grant und Colin Firth werden für die Fortsetzung des Kassenschlagers „Bridget Jones – Schokolade zum Frühstück” nach Lech kommen. Das bestätigt der Tourismuschef von Lech/ Zürs Urs Kamber auf „VN”- Anfrage. „Wir haben uns um den Film bemüht und im letzten Augenblick einen Winterort in Frankreich ausgebotet”, freut sich Kamber. Details darf Kamber aus vertraglichen Gründen noch nicht preisgeben. Fix ist nur, dass ein Großteil des Films in einem großräumig abgesperrten Gelände mitten in Lech in gedreht wird.

20 Mill. Dollar Gage

„Eine Riesenproduktion. Nicht nur für Lech, sondern für ganz Vorarlberg”, so Kamber weiter. Denn Lech wird in dem Streifen mehrfach genannt. Die Dimension dieser Hollywood-Produktion wird an den Gagen der Hauptdarsteller deutlich erkennbar. So wird Renee Zellweger für den zweiten Teil der romantischen Komödie rund 20 Millionen Doller Gage erhalten. Frauenschwarm Hugh Grant steht dieser Summe kaum nach. Im Sommer 2004 soll der Film mit dem englischen Originaltitel „The Edge of Reason” (Am Rande der Vernunft) weltweit in die Kinos kommen. Der Streifen wird sich wie schon im ersten Teil an Helen Fieldings Bridget-Jones-Buch halten. Darin entdeckt die mal

schlanke, mal mollige Bridget, dass das Leben an der Seite von Marc Darcy (Colin Firth) nicht so rosig ist, wie sie es sich erträumte. Die als beste Hauptdarstellerin für einen Oscar nominierte Renee Zellweger muss sich für den Streifen extra 20 Pfund an Gewicht anfuttern.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Hollywood-Stars kommen nach Lech
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.