Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Hohes Niveau bei Landeswettbewerben der Polytechnischen Schulen

Barbara Schöbi-Fink bei der Preisverleihung.
Barbara Schöbi-Fink bei der Preisverleihung. ©VLK
94 Schülerinnen und Schüler aus Vorarlbergs Polytechnischen Schulen haben heuer an den Landeswettbewerben dieses Schultyps teilgenommen.
Siegerehrung im Landhaus
NEU

Bei der Siegerehrung am Montag, 13. Mai 2019, im Landhaus in Bregenz gratulierte Schullandesrätin Barbara Schöbi-Fink den Besten in den Fachbereichen Elektro, Holz, Metall, Tourismus, Handel & Büro. “Die gezeigten Leistungen belegen einmal mehr die starke Entwicklung der Polyechnischen Schulen. Diese haben sich mit einem hohen Maß an Qualität einen guten Ruf erarbeitet”, sagte Schöbi-Fink.

25 bis 30 Prozent der Pflichtschulabgängerinnen und -abgänger in  Vorarlberg wechseln nach der 8. Schulstufe in eine Polytechnische Schule. Diese Quote ist seit Jahren stabil. In den elf PTS-Standorten in Vorarlberg werden in 62 Klassen 1.036 Schülerinnen und Schüler unterrichtet. “Aufgrund der wichtigen Orientierungs- und Brückenfunktion zwischen Pflichtschule und Berufseinstieg entscheiden sich auch leistungsstarke Jugendliche für diesen Schultyp. Nicht zu vergessen aber auch die soziale Funktion. Auch Jugendliche, die sonst im Schulsystem nicht bestehen könnten, bekommen hier ihre Chance”, so Landesrätin Schöbi-Fink.

Die Landeswettbewerbe werden jedes Jahr von Land Vorarlberg, Bildungsdirektion für Vorarlberg und Wirtschaftskammer Vorarlberg durchgeführt. Die Teilnehmenden haben jeweils nur wenige Stunden Zeit, um die Aufgaben in ihrem Fachbereich zu erledigen. Danach wird ihre Arbeit von einer Fachjury begutachtet und beurteilt.

Die Landessiegerinnen/Landesieger 2019:
– Fachbereich Holz: Noah Fink (PTS Hittisau)
– Fachbereich Metall: Timo Schroller (PTS Rankweil)
– Fachbereich Handel & Büro: Ramona Berchtold (PTS Bregenz)
– Fachbereich Elektro: Philipp Albrecht, Jakob Dobler, Mathias Gstach (PTS Feldkirch)
– Fachbereich Tourismus: Celine Schwärzler, Ülkü Demircan, Gamze Can (PTS Bezau)

Die Landessiegerinnen und Landessieger dürfen Vorarlberg auch bei den Bundeswettbewerben vertreten.

(VLK)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Hohes Niveau bei Landeswettbewerben der Polytechnischen Schulen
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen