AA

Hoher Besuch in der Inatura

Bundespräsidentengattin Margit Fischer war zu Besuch in der Dornbirner inatura.
Bundespräsidentengattin Margit Fischer war zu Besuch in der Dornbirner inatura. ©inatura

Das ScienceCenter-Netzwerk besuchte die Dornbirner inatura.

Dornbirn. Seit 2007 ist die Dornbirner inatura Partner des ScienceCenter-Netzwerks, dessen Ziel es ist, Wissenschaft auf leicht zugängliche Weise unmittelbar erlebbar und begreifbar zu machen. Vor allem die Jugend soll auf diese Weise für die Natur und Technik begeistert werden. Im Rahmen des 27. Netzwerktreffens besuchte eine Delegation des ScienceCenter-Netzwerks unter der Leitung von Margit Fischer, der Gattin von Bundespräsident Heinz Fischer, die inatura – Science Zones. In einer anschließenden Diskussionsrunde war es das Ziel, von einander zu lernen und die bestehende Kooperation und Zusammenarbeit zu vertiefen. “Es ist unser gemeinsames Anliegen, Neugier zu wecken, die Suche nach dem Erkennen von Zusammenhängen zu unterstützen und die Kooperation aller Beteiligten auf diesem Gebiet zu fördern,” so Margit Fischer.

Die inatura war im Frühjahr 2009 die erste Einrichtung in Österreich, die mit den Science Zones eine Ausstellung in Betrieb genommen hat, die den vorgenannten Zielsetzungen entspricht. Mittlerweile laden über 100 Partner aus den Bereichen Bildung, Wissenschaft und Forschung, Ausstellungsdesign, Kunst, Medien und Wirtschaft zum selbstbestimmten Lernen, Experimentieren und Weiterdenken ein.

Nähere Informationen über das ScienceCenter-Netzwerk findet man unter: www.science-center-net.at

Jahngasse 9,Dornbirn, Austria

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Dornbirn
  • Hoher Besuch in der Inatura
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen