AA

Hohenemser Schachklub dominierte Nachwuchstitelkämpfe

Helmut Cyris mit der erst siebenjährige Carmen Platisa, die den Mädchentitel bei den U8 holte.
Helmut Cyris mit der erst siebenjährige Carmen Platisa, die den Mädchentitel bei den U8 holte. ©TF
Weitere Bilder des erfolgreichen Emser Schach-Nachwuchses

Hohenems. Wie schon in den Vorjahren war der Schachklub Hohenems der erfolgreichste Verein bei den Vorarlberger Schach-Nachwuchs-Einzelmeisterschaften 2012 (LEM).
Die erfolgreiche Nachwuchsarbeit des Vorarlberger Parade-Schachklubs schlug mit vier Titelgewinnen, dazu drei zweiten, einem dritten und einem siebten Rang bei den Landesschüler- und Jugendmeisterschaften 2012 zu Buche. Für die Schach-Staatsmeisterschaften haben sich sogar sechs Hohenemser Nachwuchsspieler qualifiziert.
Die erst siebenjährige Carmen Platisa aus Helmut Cyris Trainingsgruppe an der VS-Hohenems-Markt holte sich bei den U8 als einziges Mädchen bei 11 Teilnehmern gleich den dritten Gesamtplatz und den Titel in der Mädchenwertung. Bei 7 Partien gelang es der Newcomerin fünfmal einen der Buben matt zu setzen. Sie ist ebenso wie Alexa Nussbaumer, die zum ersten Mal in der Kategorie U10 spielte und auf Anhieb auch hier den Titel gewann, für die Nachwuchs-Staatsmeisterschaften qualifiziert.
Alexas Bruder Patrick ist mit seinem 2. Platz in der Kategorie U12 ebenfalls bei den Staatsmeisterschaften in Tschagguns mit dabei. Ebenso wie Julian Kranzl, der in der schwierigen Kategorie U14 den ersten Landesmeistertitel überhaupt errang. Hier ging Vincent Nussbaumer als Favorit an den Start, der nach zwei Niederlagen zum Auftakt mit fünf Siegen hintereinander eine tolle Aufholjagd hinlegte und schließlich Rang drei belegte.
Bei den Titelkämpfe U16/U18 beteiligten sich mit Martha Pilsan (Dornbirn) und Aydan Bas auch zwei Mädchen, die in der einen oder anderen Partie die Burschen ganz schön forderten. Einer der Titelaspiranten bei U16 war von Anfang an Laslo Nussbaumer, der zuletzt in den Mannschaftsbewerben beim SK Hohenems für Furore sorgte. Er führte das Feld von Anfang an meist mit einem halben Punkt an und brachte seinen Vorsprung mit einem Sieg in der letzten Runde gegen Enno Proyer (Dornbirn) endgültig unter Dach und Fach.

In der Kategorie U18 belegte mit Leon der fünfte aus der Nussi-Schachfamilie Rang 2. Komplettiert wird das Feld der Hohenemser Staatsmeisterschaftsteilnehmer/innen von Emilian Hofer, der für Tschagguns schon über den ÖSB vorqualifiziert war und heuer auf eine Teilnahme an den Landesmeisterschaften verzichtete.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Hohenems
  • Hohenemser Schachklub dominierte Nachwuchstitelkämpfe
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen