AA

Hohenemser FPÖ- Fraktion erfreut über bürgerliche Vernunft in Sachen „Race Day!“

©FPÖ
Klare Absage an Blockierer der Bürgerbewegung Hohenems.   Bregenz, 02.11.

2012 (FPH): Erfreut zeigt sich die Fraktion der Hohenemser FPÖ über die deutliche Absage an die Ansätze der  Bürgerbewegung, welche mit einem Antrag bei der letzten Sitzung der Stadtvertretung das Abwürgen des „Race Day“ eingefordert hatte.

 

Natürlich seien alle Fraktionen aufgefordert, in ihrem Handeln und Tun stets auch den ökologischen Aspekt einfließen zu lassen, so der einheitliche Tenor der Freiheitlichen Fraktion. Tatsache sei aber schon auch,  dass gerade der „Race Day“ zwischenzeitlich auch einen nicht unwichtigen wirtschaftlichen Aspekt  für Hohenems darstellt. Diese positive Veranstaltung, welche mit dem Flugplatz Hohenems auch am richtigen Ort stattfindet, bedeute für viele Familien landesweit ein Erlebnis und stellt einen Fixtermin für diese dar. Hier gelte es, dem Veranstalter einmal ein großes Lob auszusprechen, welcher mit sehr viel Engagement den Erfolg dieses Events ermöglicht und sehr positive Werbung für Hohenems zur Folge hat.  Natürlich aber darf sich niemand einer Diskussion verschließen, welche die eine oder andere ökologische Verbesserung im Zuge dieser Veranstaltung bedeuten würde. Ansätze aber, wie eben von der Bürgerbewegung Hohenems, welche die Veranstaltung unverständlicherweise gleich abwürgen möchte, gehört wie geschehen eine klare Absage erteilt.

 

Schön, dass sich hier wieder einmal die vernünftige bürgerliche Achse von ÖVP und FPÖ gefunden hat  und diesem Antrag der Bürgerbewegung, welcher auch sehr stark den schalen Beigeschmack von Anlassgesetzgebung verbreitete, die verdiente Ablehnung bescherte, so die Hohenemser FPÖ Fraktion abschließend.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Hohenems
  • Hohenemser FPÖ- Fraktion erfreut über bürgerliche Vernunft in Sachen „Race Day!“
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen