Visionscafé mit neuen Aktivitäten

Beate Nadler- und Thomas Kopf mit Karin Metzler und Angela Jäger (v.l.) im neuen Visionscafé.
Beate Nadler- und Thomas Kopf mit Karin Metzler und Angela Jäger (v.l.) im neuen Visionscafé. ©TF
Hohenems. Am vergangenen Samstag stießen die Cafébetreiber und Besucher auf den neuen Standort des Visionscafes in der Marktstraße 29 an.
Bilder von der Eröffnung des neuen Visionscafes in der Marktstraße

Hier wurden die Räume im ehemaligen Friseurgeschäft Albert vom Team des Visionscafés, dem derzeit rund 15 Freiwillige als Mitarbeiter angehören, in Eigenregie liebevoll hergerichtet und stehen nun für einige Monate für neue Aktivitäten zur Verfügung. „Mindestens bis Mai”, erklärt Angela Jäger, denn man werde zum Kulturfestival „Emsiana” Anfang Mai auch einen Programmbeitrag beisteuern.

Nachdem die bisherigen Themenabende mit den Schwerpunkten Visionsprozess, Carsharing, Bildung in Hohenems sowie Umwelt und Ernährung auf reges Interesse stießen, sind weitere derartige monatliche Abendveranstaltungen in Planung. Dabei will man sich mit den Themen „Markt in Hohenems”, „Visionen für das Eingangstor in die Hohenemser Altstadt”, „Begegnungszone Zentrum” und „Vernetzung von gemeinnützigen Initiativen” auseinandersetzen.

Der Hohenemser Metallkünstler Günther Blenke, der sich schon bisher künstlerisch mit dem Visionsprozess beschäftigte, hat zur Neueröffnung eine Skulptur geschaffen, die er gegenüber dem neuen Standort des Visionscafés aufgestellt hat. In dieser neuen Arbeit hat Blenke die Idee eines Zeichens mit dem Titel “Durchblicke” verwirklicht, das als Universalsymbol auch „Nichtvisionäre” mit einbezieht. Zudem werden im neuen Lokal abwechselnd Arbeiten von Künstlerinnen und Künstlern aus Hohenems gezeigt. Den Anfang macht die Fotokünstlerin Daniela Peter mit Arbeiten aus ihrer Serie „Randerscheinungen”, in denen sie Horizonte mit Spiegelungen verfremdet und damit visionäre Strukturen und Bilder von völlig neuen Welten erschafft.

Bereits gestartet ist auch das Sprachencafé mit Sprachentischen in Italienisch und Englisch. Der nächste Sprachentreff ist am 27. Februar von 19 bis 21 Uhr, weitere Termine folgen in Absprache mit den Teilnehmer(inne)n, wobei auch bei Bedarf Spanisch, Türkisch oder andere Sprachen angeboten werden. Und am 18. Februar ist in Zusammenarbeit mit dem Projekt “[Zusammen leben] in Hohenems” der Frauentreff zu Gast im neuen Visionscafé.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Hohenems
  • Visionscafé mit neuen Aktivitäten
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen