Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

50 Familien haben ein Dach überm Kopf

Gespannte Erwartung
Gespannte Erwartung ©Pezold
Pfarrer Georg Thaniyath dankte seinen Helfern

Hohenems. In der Herrenried Kirche St. Konrad gab es am Samstag Abend einen Gottesdienst, geleitet von Pfarrer Georg Thaniyath. Der Hauptgrund dafür war, Dank zu sagen. Umrahmt von fantastischer Musik hielt der Pfarrer eine beeindruckende Predigt.
Im Anschluss konnten die Besucher sich in einem Filmvortrag über die Fortschritte auf den indischen Baustellen informieren.

Ein Dank der Menschlichkeit
In seiner Predigt betonte Pfarrer Georg: „Eure Gabe wird zur Hoffnung für viele!“ Anlass dafür war, die Spender zu würdigen, die großzügig die Armen Indiens unterstützen.

Einweihung
50 Häuser galt es im indischen Bundesstaat Kerala, der Heimat des Pfarrers, einzuweihen. 50 Häuser, die niemals gebaut worden wären, gäbe es nicht großzügige Spender, die für die Kosten aufkommen. Natürlich mussten die zukünftigen Eigentümer der Häuser ihren Beitrag leisten, d.h. sie mussten mit arbeiten und einen kleinen Teil der Kosten selbst tragen.

Unbeschreibliches Glück
Die Empfänger dieser Häuser, die vorher in ärmsten, primitiven Verhältnissen hausen mussten, können ihr Glück nicht in Worte fassen. Von Hütten, die nur mit Palmblättern bedeckt sind und kaum als Heim betitelt werden können, zogen diese 50 Familien nun in stabil gebaute Häuser ein.

Unglaubliche Eindrücke
Jürgen Schatz, ein Wegbegleiter Pfarrer Georgs, beschrieb es so: „Der Pfarrer gibt bei allem was er tut immer 100 Prozent.“
Bei den Besuchen in Indien ging es natürlich auch in die Waisenhäuser, wo fünf – bis dreizehnjährige Mädchen ein Zuhause finden. Die Freude und der Dank dieser Kinder ist enorm und allein dafür lohnt sich jeder Einsatz.

Viele Jahre Hilfe
Seit zwölf Jahren wird in Indien den Ärmsten der Armen geholfen, dank der Großzügigkeit und Nächstenliebe der Mitstreiter von Pf. Georg Thaniyath. „Ohne die uneigennützige Hilfe von meinen Helfern, wie z.B. Doris und Wolfgang Nicolussi, hätte ich das alles nie geschafft“, so Pfarrer Georg.
Und so gibt es 50 Spender, 50 Häuser und 50 überglückliche Familien, die alle miteinander verbunden sind. Dank der Menschlichkeit und Liebe zum Nächsten, die Pfarrer Georg bei den Spendern geweckt hat, haben wieder 50 Familien ein Dach überm Kopf!

Jeder „Häusle-Finanzierer“ erhielt als Dankeschön ein goldgerahmtes Bild „seines“ Hauses in Indien überreicht.

Fact box:
thaniyan@aon.at
Spendenkonto:
Raiba Hohenems
Konto 1089960
BLZ 37438

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Hohenems
  • 50 Familien haben ein Dach überm Kopf
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen