AA

Hohenems: Einbruch in Schmuckgeschäft

©VOL Live/ Vlach
Hohenems - Nachdem bislang unbekannte Täter in der Nacht auf Mittwoch in ein Uhren- und Schmuckgeschäft Weirather in Hohenems eingebrochen sind, hat die Polizei noch nachts eine Alarmfahndung ausgelöst, die erst in den frühen Morgenstunden beendet wurde.
Bilder vom Tatort
VOL Live war vor Ort
Grafik: Einbruchsort
Das Tatwerkzeug

Wie die Polizei Hohenems berichtet, sind unbekannte jüngere Täter in der Nacht auf Mittwoch gegen 3:10 Uhr in ein Uhren- und Schmuckgeschäft in der Marktstraße in Hohenems eingebrochen. Die Unbekannten schlugen das Schaufenster aus Panzerglas ein und erbeuteten nach Angaben der Polizei Hohenems 35 bis 40 Uhren. Am Tatort blieb eine sogenannte “Ackerschiene” zurück, die von der Täterschaft als Tatwerkzeug verwendet worden sein dürfte. Dabei handelt es sich um ein Zubehör-Teil für landwirtschaftliche Geräte.

Die Täter flüchteten zu Fuß in Richtung Stadtfriedhof.

Nach ersten polizeilichen Angaben handelte es sich um drei Täter. Einer der Täter soll eine markante rote Mütze oder eine rote Kapuze getragen haben. Die Schadenshöhe ist derzeit nicht bekannt.

Die in der Nacht sofort ausgelöste Alarmfahndung blieb erfolglos und wurde von der Polizei gegen 5:00 Uhr morgens beendet. Derzeit wird öffentlich gefahndet und ermittelt, berichtet das Landeskriminalamt Bregenz.

Personen, die das Werkzeug kennen oder denen eine derartige “Ackerschiene” kürzlich abhanden gekommen ist, mögen sich mit dem LKA Vlbg unter 059133 80-3333 in Verbindung setzen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Hohenems
  • Hohenems: Einbruch in Schmuckgeschäft
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen