AA

Hohenems: Bus in Unterführung umgekippt

Hohenems - Ein spektakulärer Verkehrsunfall hat sich am Sonntagnachmittag in Hohenems ereignet: Ein Linienbus kippte in einer Unterführung um. Verletzt wurde glücklicherweise niemand.

Der 58-jährige Buslenker geriet gegen 14.50 Uhr bei einer Unterführung unweit des Krankenhauses Hohenems mit einem Vorderreifen an die Gehsteigkante, verriss das Lenkrad und geriet in der Folge mit dem Fahrzeug auf ein Geländer. Der Bus wurde hochgehoben und kippte auf die linke Seite. Der Busfahrer und sein einziger Fahrgast, eine junge Frau, blieben unverletzt, so die Polizei.

An dem Linienbus entstand schwerer Sachschaden. Die Bergung des Fahrzeugs gestaltete sich schwierig. Mittels Mobilkran und Seilwinde konnte der Bus nach mehreren erfolglosen Versuchen von der Feuerwehr wieder auf alle vier Räder gebracht werden. Die Straße war von 15.00 bis 17.30 Uhr gesperrt, so die Polizei.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Hohenems
  • Hohenems: Bus in Unterführung umgekippt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen