Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Höhen und Tiefen aus 30 Jahren Vereinsgeschichte

Die 1. Kampfmannschaft des SC Tisis
Die 1. Kampfmannschaft des SC Tisis ©SC Tisis
SC Tisis

Feldkirch-Tisis. Im Jahre 1980 beschloss eine Handvoll sportbegeisterter Familienväter, darunter Sigi Fritz, Mathias Rüscher, Walter Egel, Erich Heinzle, Werner Dürr und Kurt Egel, in Tisis einen Sportverein zu gründen. Im Kern des Interesses stand hier vor allem das Anliegen, Kindern und Jugendlichen sportliche Betätigung zu ermöglichen. Heute noch nimmt beim SC Tisis die Nachwuchsförderung einen zentralen Stellenwert ein.

Das private Engagement der Gründungsväter war erfolgreich, bereits nach dem ersten einberaumten Treffen konnten 67 Beitritte verzeichnet werden, und am 30. September 1980 wurde der junge Sportverein in den VFV aufgenommen. Da anfänglich noch kein eigener Platz vorhanden war, mussten sämtliche Spiele auswärts ausgetragen werden. Schon ein Jahr nach der offiziellen Gründung nahmen erstmals drei Mannschaften an der Meisterschaft teil. Umso größer war dann die Freude aller, als bereits im zweiten Meisterschaftsjahr die Schüler und Knaben Vizemeister und vier Spieler aus dem Tisner Nachwuchs zu den Landesauswahlen berufen wurden.

Das erste “Eins” spielte unter der Leitung von Trainer Kurt Michelini. Mit einem Torverhältnis von 25:120 und 3 Punkten brachte das Team die erste Saison zwar nicht gerade erfolgreich hinter sich, ließ sich aber dadurch nicht entmutigen. Das sportliche Durchhaltevermögen und der unermüdliche Einsatz der Freunde und Helfer des SC Tisis machten sich dann spätestens 2005 bezahlt. In diesem Jahr holte die 1. Kampfmannschaft, angeführt von Trainer Bata Jovic, erstmals in der Vereinsgeschichte den verdienten Meistertitel und schaffte den Aufstieg in die 1. Landesklasse. Der gute Lauf hielt an, die Mannschaft blieb auf Erfolgskurs und ebnete sich den Weg in die Landesliga, wo sie sich drei Jahre lang halten konnte.

Der kleine Verein wuchs stetig, und was 1981 mit drei Mannschaften – einer Schüler-, einer Knaben- und einer Altherrenmannschaft – begann, ist bis heute ein funktionierender Verein mit 9 Nachwuchs-Teams, zwei Kampfmannschaften und einer AH-Mannschaft geworden.

Das erklärte Ziel in dieser Saison ist es, in der 2. Landesklasse unter die Top 5 zu kommen. Am kommenden Samstag, 23. Oktober, findet um 15 Uhr das Meisterschaftsspiel gegen den FC Hittisau, im Anschluss daran das traditionelle Oktoberfest beim Sportplatz statt, zu dem die Bevölkerung recht herzlich eingeladen ist.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Feldkirch
  • Höhen und Tiefen aus 30 Jahren Vereinsgeschichte
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen