Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Hohe Energiepreise

Der Vorarlberger FPÖ-Landesparteiobmann Dieter Egger hat am Dienstag die Halbierung der Mehrwertsteuer auf Heizöl und Erdgas gefordert.

Der Finanzminister sei über die Mehrwertsteuer ein Hauptprofiteur der hohen Energiepreise, sagte Egger gegenüber der APA. Auf diese Weise könnte der Finanzminister einen Teil der Einnahmen wieder an die Bürger zurückgeben und zur Stärkung der Kaufkraft sowie der Absicherung von Arbeitsplätzen beitragen, so Egger.

Man könne sich dem Preisanstieg auf den internationalen Märkten nicht entziehen, stellte Egger fest, die Halbierung der Mehrwertsteuer sei aber machbar. Der FPÖ-Politiker sprach sich außerdem dafür aus, mit offenen Karten zu spielen. Wie Landeshauptmann Herbert Sausgruber (V) zeigte sich Egger überzeugt, dass nach den Nationalratswahlen die Gaspreise auch in anderen Bundesländern angehoben werden. In Vorarlberg steht den Erdgasbeziehern bereits per 1. Oktober eine 18-prozentige Erhöhung des Gaspreises ins Haus.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
Kommentare
Kommentare
Grund der Meldung
  • Werbung
  • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
  • Persönliche Daten veröffentlicht
Noch 1000 Zeichen