Höhe der Unterführung unterschätzt

Am Donnerstag unterschätzte ein 75-Jähriger, der mit einem LKW mit Ladekran unterwegs war, in Nenzing die Höhe einer Unterführung und stieß infolgedessen mit seinem Fahrzeug gegen die Decke.

Am Donnerstag gegen 09.05 Uhr fuhr ein 75 Jahre alter Mann aus Dornbirn mit einem LKW mit Ladekran alleine auf der Bahnhofstraße in Nenzing in Richtung Illstraße. Bei der Bahnunterführung unterschätzte der Lenker die Höhe des eingefahrenen Ladekrans und stieß in der Folge mit diesem gegen die Decke der Unterführung. Dabei wurde der Hydrauliköltank des Ladekrans leck geschlagen, worauf etwa 70l Hydrauliköl austraten. Dieses wurde von der Ortfeuerwehr Nenzing, die mit zwei Fahrzeugen und 10 Mann ausrückte, mittels Ölbindemittel gebunden.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Höhe der Unterführung unterschätzt
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.