AA

Hofer-Markt nun bewilligt

Bregenz hat nach einem siebenmonatigen Verfahren die Bewilligung für einen Hofer-Markt in Alberschwende im Bregenzerwald erteilt. Somit könnte der erste Discounter im Bregenzerwald entstehen.

Für die Gemeinde, die zu einer Ansiedelung von Hofer positiv eingestellt ist, wäre der Markt ein Frequenzbringer. „Wir haben eine Kaufkraftabwanderung, was die Güter des täglichen Bedarfs betrifft, von 65 Prozent“, erklärt Bürgermeister Reinhard Dür und ist sich sicher: „Dadurch würden auch die kleineren örtlichen Geschäfte wieder belebt und gestärkt werden.“ Das Einkaufszentrum „Wäldermarkt“ mit seinem Parkplatz sei so gelegen, dass alle Geschäfte im Umkreis von 50 Meter liegen und zu Fuß erreichbar sind. „Da kann man schnell noch in die Metzgerei gehen“, nennt er ein Beispiel.

Berufung

Alberschwende unterscheidet sich von den anderen Bregenzerwälder Gemeinden durch seine exponierte Lage. Täglich fahren 10.000 Pkws durchs Ortszentrum. „Ich kann mir vorstellen, dass einige die Einkaufsmöglichkeiten nutzen würden“, so das Gemeindeoberhaupt. Dennoch ist Bürgermeister Dür realistisch. „Ich rechne mit einer Berufung von Seiten der Gegner.“ Dann liegt die Entscheidung beim Unabhängigen Verwaltungssenat (UVS). Dieser entscheidet erfahrungsgemäß binnen vier Monaten. „Wer weiß, wenn der Bescheid bestätigt wird, könnte dieses Jahr noch mit dem Bau begonnen werden“, spekuliert Dür.

Parkplatznutzung

Was das Parkplatzproblem betrifft, meint Dür: „Das ist ein Randproblem. Das lasse ich auf mich zukommen.“ Die BH hat sich für eine Doppelnutzung ausgesprochen, wonach der Parkplatz auch am Wochenende – etwa für Skifahrer – offen gehalten werden darf. Gerade dagegen wehren sich die Anrainer.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Hofer-Markt nun bewilligt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen