Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Hörbranz macht beim Grünmüll mobil

In der 6.500 Einwohner zählenden Kommune Hörbranz wird der Grünmüll zum Thema.
In der 6.500 Einwohner zählenden Kommune Hörbranz wird der Grünmüll zum Thema. ©Marktgemeinde Hörbranz
Hörbranz. Marktgemeinde organisiert Hausabholung am 16. April

Mit der rigorosen Eindämmung der Coronavirus – Pandemie musste auch der Bauhof der Marktgemeinde Hörbranz seit Mitte März für den Parteienverkehr geschlossen werden. Nun machen die Gemeindeverantwortlichen bei der Abfuhr von Grünabfällen mobil: „Wir stellen für die Hörbranzer Bevölkerung eine Grünmüll – Hausabholung auf die Beine“, so Bürgermeister Karl Hehle zum besonderen Service. Die Aktion selbst geht am Donnerstag, den 16. April im Gemeindegebiet ab 10 Uhr über die Bühne. Der Grünmüll (Äste, Rasenschnitt usw.) kann am Donnerstagvormittag gebündelt am Straßenrand deponiert werden. Äste müssen zudem gebunden sein.

Sonstiger Grünmüll ist in Säcken abzufüllen (keine lose Ware). Anmeldung nötig Diese werden vor Ort geleert und zurückgegeben. Aus organisatorischen Gründen ist eine Anmeldung bei Inanspruchnahme des Service im Gemeindeamt unter Tel. 05573 82222-0 nötig. Die reguläre Abfuhr (Papier- und Restmüll, Gelber Sack, Bioabfälle) können dem Entsorgungskalender der Marktgemeinde entnommen werden. (MST)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Hörbranz
  • Hörbranz macht beim Grünmüll mobil
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen