Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Höheres Unfall-Risiko bei E-Bikes

E-Bikes: Erste Unfallstatistiken deuten auf ein höheres Unfallrisiko und schwerere Verletzungen hin.
E-Bikes: Erste Unfallstatistiken deuten auf ein höheres Unfallrisiko und schwerere Verletzungen hin. ©VN/hb
Elektro-Fahrräder erleben einen Boom. Laut Schätzungen des VCÖ sind in Vorarlberg über 15.000 Radler mit elektrischer Unterstützung unterwegs. Mit den höheren Geschwindigkeiten steigt auch das Unfallrisiko.
Mehr als 26.000 Vorarlberger radeln zur Arbeit
Wie man Fahrrad und E-Bike fit für den Frühling macht
E-Bikes immer beliebter

In Österreich laufen aktuell mehrere Studien zu Risikofaktoren bei E-Bikes. Ergebnisse liegen allerdings noch keine vor. Anders in der Schweiz. Als einer der ersten Staaten Europas werden im Nachbarland Unfälle mit E-Bikes gesondert in der Unfallstatistik erfasst. 2011 sind demnach 196 Eidgenossen mit dem Elektro-Fahrrad verunglückt, wobei zwei Biker tödliche und 67 Personen schwere Verletzungen erlitten. Das Zahlenmaterial lässt erste Tendenzen über Unterschiede im Unfallgeschehen erkennen. So ist die durchschnittliche Unfallschwere bei E-Bike-Unfällen (34 Prozent Schwerverletzte) höher als bei Unfällen mit herkömmlichen Fahrrädern (25 Prozent). Und auch der Anteil an Unfällen ohne Fremdbeteiligung ist deutlich höher.

Das größere Risiko bringt Versicherungen auf den Plan. Viele bieten mittlerweile eigens E-Bike-Versicherungspakete an. Dabei sind die Strom-Räder über die in Haushaltsversicherungen inkludierte Haftpflicht mitversichert. Solche Privathaftpflichtversicherungen hätten fast 99 Prozent der Vorarlberger, sagt der Sprecher der heimischen Versicherungen, Robert Sturn (VLV) im VN-Gespräch. Es sei allerdings durchaus ratsam, die Deckungssumme zu überprüfen. Schließlich steige mit den höheren Geschwindigkeiten auch das Gefährdungspotenzial.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Höheres Unfall-Risiko bei E-Bikes
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen