Hochwasserschutz und Abwasserbeseitigung

In den Hochwasserschutz wurde im Vorjahr kräftig investiert.
In den Hochwasserschutz wurde im Vorjahr kräftig investiert. ©TF
Hohenems (TF) Eindeutige Investitionsschwerpunkte bildeten im vergangenen Jahr die Hochwasserschutzbauten mit 418.000 Euro, die Abwasserbeseitigung mit 343.000 Euro und die Errichtung des Jugendhauses im Kästle-Areal mit 300.000 Euro.

Dazu kamen noch als weitere größere Ausgaben die Aufwendungen für den Straßenbau (207.000 Euro) sowie der Neu- und Ausbau der öffentlichen Beleuchtung mit 55.000 Euro. Auch die Wildbachverbauungen, die Pflege der Grünanlagen, Sanierungsmaßnahmen der Kunsteisbahn, die EDV-Ausstattung der Emser Schulen, die Instandhaltung von Anlagen und Spielplätzen sowie der Bau neuer Urnengräber schlugen im Budget 2007 zu Buche .

Restzahlungen

Für die Bauvorhaben Hauptschule Markt, Turnhallenneubau und Generalsanierung wurden im Jahre 2007 noch Restzahlungen in Höhe von 113.000 Euro über die Stadt Hohenems Immobilien Verwaltungs-GmbH. abgewickelt. Insgesamt verringerten sich die Investitionen gegenüber dem Rechnungsabschluss 2006 um 2,834 Mill. Euro oder 66 Prozent. Zurückzuführen ist diese deutliche Abnahme nahezu ausschließlich auf geringere Investitionen in den Bereichen Abwasserbeseitigung (-2,319 Millionen Euro) und Straßenbau-Einzelvorhaben (-404.000 Euro) gegenüber dem Vorjahr.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Hohenems
  • Hochwasserschutz und Abwasserbeseitigung
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen