Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Hochschwangere lag tot in Badewanne: U-Haft für 35-Jährigen beantragt

Der Mann ist bislang nicht geständig.
Der Mann ist bislang nicht geständig. ©APA/GERT EGGENBERGER
Der 35-Jährige sei laut Staatsanwaltschaft "dringend tatverdächtig", eine hochschwangere Frau am Samstag in Kärnten getötet zu haben.
Verdächtiger wird befragt
Frau lag tot in Badewanne

Die Staatsanwaltschaft Klagenfurt hat am Montag die Untersuchungshaft für einen 35-jährigen Österreicher beantragt. Er sei "dringend tatverdächtig", in der Nacht auf Samstag eine hochschwangere Kärntnerin getötet zu haben, sagte Tina Frimmel-Hesse, Sprecherin der Behörde, auf APA-Anfrage.

Geständig sei der Mann bisher nicht, "die genauen Umstände sind noch nicht geklärt, es muss noch relativ viel erhoben werden", sagte die Staatsanwältin. "Aber der dringende Tatverdacht gegen ihn ist gegeben." Bis zur Klärung des Sachverhalts werde das Obduktionsergebnis und die Todesursache voraussichtlich nicht öffentlich gemacht.

(APA/Red)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Österreich
  • Hochschwangere lag tot in Badewanne: U-Haft für 35-Jährigen beantragt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen