Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

HLA-Teams schwitzen wieder

Die Zeit der Erholung ist für die beiden Ländle-HLA-Ligisten HC Hard und Meister A1 Bregenz vorbei. Hard-Trainer Frank Bergemann schart seine Mannschaft bereits seit Anfang Juli wieder täglich um sich.

Die Truppe um Dagur Sigurdsson steigt ab Donnerstag in den Trainingsalltag ein, um vor allem die körperlichen Grundlagen für die neue Saison zu schaffen.

Nächste Woche gibt Bergemann seinem Team noch einmal acht Tage frei. Danach kommt der Feinschliff, gilt es doch mit Sergey Kudrayavtsev, Margots Valkovskis und Markus Wagesreiter gleich drei neue Spieler in die Mannschaft zu integrieren. Neben einem Trainingslager in Japan steht auch wieder der Mepha-Cup in der Schweiz auf dem Programm, bei dem sich die „Roten Teufel“ mit Spitzenteams wie dem Schweizer Meister Kadetten Schaffhausen, St. Otmar St. Gallen oder dem französischen Erstligisten SC S-lestat messen.

Umbruch im Team

Vor einer ähnlichen Herausforderung sieht sich A1-Bregenz-Spielertrainer Sigurdsson, er muss ebenfalls einen Umbruch in der Mannschaft bewältigen. Mit Mario Bjelis, Vladimir Lollo, Damir Djukic sowie Goalie Nikola Marinovic muß er vier Spieler auf Schlüsselpositionen ins Team einbauen.

Daher absolvieren Roland Schlinger und Co. bereits ab Samstag ein Trainingslager auf der Faschina, wo neben den konditionellen Grundlagen vor allem auch das Teambuilding im Vordergrund steht. Daneben werden der Sparkassen-Cup in Altensteig, eine Testspiel-Reise in der Schweiz sowie der A1-Sommercup in Bregenz mit besonders hochkarätigen Gegnern gespielt. Neben Challenge-Cup- Sieger Wacker Thun aus der Schweiz, wird auch Celje (Slo), Champions-League-Sieger

2004, erstmals beim Turnier in der Landeshauptstadt teilnehmen. Am 31. August beginnt die neue HLA-Saison mit dem Heimspiel gegen Schwaz.


A1 Bregenz startet in die neue Saison

Ein wie immer hartes Vorbereitungs-Programm erwartet das Meister-Team auch dieses Jahr nach dem Trainingsstart am 21. Juli. Höhepunkt der Vorbereitung ist sicher der A1 Sommercup in Bregenz, zu dem mit Celje der Champions League-Sieger der Saison 2003/04 ins Ländle kommt.

Der nunmehr vierfache Meister A1 Bregenz startet am Donnerstag in die neue Saison. Die Bregenzer stehen vor der großen Aufgabe, gleich vier neue Spieler auf Schlüsselpositionen zu integrieren – und das in kürzestmöglicher Zeit, da nach nur gut sechs Wochen bereits die Champions League-Qualifikation auf dem Terminplan steht. Die Schwerpunkte der Vorbereitung bilden ein Trainingslager im Hotel Walserhof auf der Faschina sowie drei Wochenenden mit Turnieren bzw. Testspielen.

Vom ersten Training an sind alle Kaderspieler inklusive den vier Neuzugängen Djukic, Marinovic, Lollo und Bjelis mit dabei – mit Ausnahme von Damir Djukic (Reha nach Achillessehnen-Riss) sind alle Spieler fit.

Den Auftakt macht wie in vergangenen Meister-Jahren das Trainingslager bei Gönner Erich Ganner im Hotel Walserhof auf der Faschina. Bereits dort stehen erste Trainingseinheiten mit dem Ball (in Ragall) auf dem Programm – daneben erwartet die Schützlinge von Dagur Sigurdsson ein Kraft- und Konditionsprogramm auf dem Fußballplatz in Damüls.

Der A1 Sommercup in Bregenz kann mit einem besonders hochkarätigen Teilnehmerfeld aufwarten: Der Champions League Sieger 2004 und CL-Halbfinalist der vergangen Saison aus Slowenien – Celje Pivovarno Lasko – bereitet sich mit dem Turnier in der Handballarena Rieden-Vorkloster auf die kommende Saison vor. Weiters kommt der amtierende Challenge-Cup Sieger Wacker Thun aus der Schweiz zum Kräftemessen. Einen Tag vor dem Sommercup treffen Celje und der schweizer Meisterschafts-Finalist GC Zürich in Bregenz aufeinander.

Beim S-Cup im deutschen Altensteig treffen die Bregenzer unter anderem auf die beiden Bundesligisten Hamburg und Kronau/Östringen sowie das Team des ÖHB-Team-Kapitän David Szlezak, Balingen-Weilstetten.

Ernst wird es dann bereits am 31. August mit dem HLA-Auftakt zu Hause gegen Schwaz, am 3. oder 4. September steht dann schon das Hinspiel in der Champions League-Qualifikation auf dem Programm. Die Auslosung dazu erfolgt am Dienstag 26.7.

Vorbereitungstermine A1 Bregenz

  • 21.07.: Trainingsstart (18:00, Bregenz Schendlingen)
  • 23.-29.07: Trainingslager Hotel Walserhof, Faschina
  • 03.08.: A1 Bregenz – H.I.T. Innsbruck (20:00, Bregenz Schendlingen)
  • 06./07.08.: S-Cup in Altensteig/GER
  • 12.-14.08.: Testspielreise Schweiz mit Spielen gegen Wacker Thun, BSV Bern, TV Suhr
  • 19.-21.08.: A1 Sommercup in Bregenz im Celje, Wacker Thun, TSG Ludwigsburg/Oßweil
  • 26.08.: GC Zürich – A1 Bregenz (19:00, Saalsporthalle Zürich)
  • home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • HLA-Teams schwitzen wieder
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.