Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Hit-Video made in Vorarlberg: Sechsadrißg Karta!

Da steckt pure Ländle-Lebensfreude drin: Im Mundart Song der Bregenzerwälder Rap Formation „Sporonegger Zipflklatscher“. Das Lied „36 Karten“ erzählt eine pfiffige Geschichte rundum die Leidenschaft zum Kartenspiel. Es zeigt die Liebe zur Tradition und offenbart die Hingabe zur Wirtshaus-Geselligkeit. Interpretiert in einem Video, das rein gar nichts „hinterwäldlerische“ an sich hat. Also Vorsicht! Denn der eingängige Song und das spritzige Video machen Lust auf ein Spielchen. Zum Glück steht Laendlejass.at allzeit bereit: Demnächst sogar in neuem, urigem Design. Smartphone und Tablet-PC tauglich!
Zum Video
Zum Info-Mail

An ghöriga Vorarlberger klockt an Jass und zupft a Bierle. Dafür lässt er schon mal den sonntäglichen Kirchgang sausen und duelliert sich vorzugsweise mittels  Bauer, Nell und Ass am feucht-fröhlichen Stammtisch. Davon können nicht nur die Seelsorger vieler Vorarlberger Gemeinden ein Liedchen singen, nein, auch die vier Bregenzerwälder Hobby-Hip-Hop-Musiker d’Müslar, YnnY, the Figga und Luke the Duke – bekannt unter dem Namen „Sporonegger Zipflklatscher“. Und die haben es auch tatsächlich getan. Gemeint ist, ein Lied vom vierfarbigen Jasser-Treiben zu singen! Das Ergebnis: „36 Karten“ – ein Song mit Kultcharakter, der gekonnt die regionale Jassleidenschaft widerspiegelt. Und das auf wälderische aber keinesfalls hinterwäldlerische Art. Ein gelungenes musikalisches Experiment – eine Kreuzung aus modernem Hip-Hop und traditionellen Handorgel-Klängen, verbildlicht in einem sehenswerten Video. Entstanden ist das Projekt in Kooperation mit dem „Landjäger Magazin“, welches seine Wurzeln ebenfalls im Bregenzerwald hat.

 

Eine einmalige Truppe – die Sporonegger Zipflklatschar

 

Die Sporoneggar Zipflklatschar wurden 2010 von d’Müslar, YnnY, the Figga und Luke the Duke gegründet. In einer Bierlaune, wie das Quartett berichtet und vor allem, weil die Liebe zum Hip-Hop dermaßen groß war bzw. ist. Das Headquarter der Gruppe befindet sich in Mellau – dem Bunker der „Damn Good Kids“, in welchem schon so mancher Hit das Licht der Welt erblickte. Momentan zeigt sich der Treffpunkt allerdings verwaist, denn aus beruflichen Gründen sind die vier gebürtigen Bregenzerwälder in ganz Österreich verstreut. Man trifft sich quasi nur noch alle heiligen Zeiten um Musik zu produzieren, dann aber mit vollem Einsatz – und hin und wieder auch mit Unterstützung. So findet man in diversen Features  auch Freunde der begnadeten Hobby-Musiker: Dela, d’Batlar, Chriseay und Ottmar unterstützen von Zeit zu Zeit die Sporeneggar Zipflklatschar. Zwar im Hintergrund, aber nicht minder leidenschaftlich – beim Musizieren und auch beim besungenen Jassen.

 

Gesellige  Jassrunden warten auf Laendlejass.at – bald auch mobil

 

Wem ebenso nach „36 Karten, in 4 verschiedenen  Farben“ zumute ist, der kann sich schnurstracks auf laendlejass.at begeben  und einen zünftigen Jass wagen. Tipp: Schon bald erscheint Laendlejass.at in neuem Design und kann auch via iPhone, iPad und Co aufgerufen werden. Sprich: Es kann zukünftig immer und überall gejasst werden – das beliebte Kartenspiel wird mobil! Wer gerne zu den ersten gehören möchte, der vom Restart des Spiels erfährt, kann sich jetzt registrieren und wird unverzüglich via E-Mail benachrichtigt, wenn der neue Laendlejass verfügbar ist. Bis dahin, steht natürlich allen Jassern und Jasserinnen das bisherige Spiel in bekanntem Design zur Verfügung.

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Special Jassen Aktuell
  • Hit-Video made in Vorarlberg: Sechsadrißg Karta!
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen