AA

Hinweise erbeten

Die Kriminalabteilung Bregenz hofft nun auf Hinweise zu den Einbrüchen in die Juweliergeschäfte in Bregenz und Bludenz. [28.8.99]

Seit 4.8.1998 verübten bisher unbekannte Täter 4 Einbruchsdiebstähle in Juweliergeschäfte in Bregenz und Bludenz. Den letzten Einbruchsdiebstahl verübten die unbekannten Täter am 24.8.1999, um 02.00 Uhr bei einem Juwelier Plakolm in Bludenz.

Im Zuge der Erhebungen wurde bekannt, daß unmittelbar nach der Alarmauslösung zwei jüngere männliche Personen vom Juweliergeschäft weggerannt sind. Eine nähere Beschreibung der Personen ist nicht bekannt.

Da nicht ausgeschlossen ist, daß ein Zusammenhang zwischen den Einbruchsdiebstählen besteht, werden die bei den Juweliereinbrüchen verwendeten Spezialwerkzeuge nochmals veröffentlicht:

  • Vorschlaghammer mit zugeschliffener Spitze
  • Brecheisen, eine Seite flach, zweite Seite im 90 Grad Winkel gebogen (Eigenanfertigung)
  • Brecheisen, eine Seite im 90 Grad Winkel gebogen, 2. Seite leicht gebogen.

    Hinweise nimmt die Kriminalabteilung Bregenz (Tel. 05574/411/510) entgegen.

    zurück

    zurück

    (Bild: Sicherheitsdirektion)

  • home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Hinweise erbeten
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.