Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Hinter den Kulissen der Bregenzer Festspiele

Bregenz - Bereits zum zweiten Mal werden diesen Sommer die Bregenzer Festspiele mit Wolfgang Amadeus Mozarts Oper "die Zauberflöte" ein internationales Publikum begeistern. Pünktlich zur offiziellen Eröffnung des Festspielsommers 2014 durften wir hinter die beeindruckenden Kulissen der aufwändigen Vorbereitungen blicken.
Pressesprecher Axel Renner im Gespräch
Interview mit Technikdirektor Gerd Alfons
Führung durch die Technik der Festspiele
Letzter Schliff vor Premiere
Das große Festspiele-Special

Die Proben und Vorbereitungen sind abgeschlossen, unzählige Mitarbeiter bemühten sich vor der Eröffnung des Bregenzer Festspielsommers 2014 um perfekte Bedingungen für die heurigen Aufführungen. Bei der Führung durch die Räumlichkeiten des Festspielhauses eilen sie an uns vorbei. Die Atmosphäre hinter der Kulisse wirkt intensiv, von Anspannung jedoch kann kaum die Rede sein. Vielmehr fiebert nun auch das Festspielhaus-Team nach der langen Proben- und Vorbereitungszeit einem weiteren eindrucksvollen Festspielsommer entgegen.

30-jähriges Jubiläum für Gerd Alfons

Gerd Alfons, nun schon seit 30 Jahren technischer Leiter des Bregenzer Festspielhauses, gewährte uns einen Einblick in die eindrucksvollen Dimensionen der Festspiel-Welt, welche den Zusehern während der Vorstellungen im Regelfall verwehrt bleiben.

Tatkräftig wie am ersten Tag

Bereits seit jungen Jahren war es größter Wunsch von Alfons, technischer Direktor eines Theaters zu werden. Nach umfangreichen Ausbildungen in Betriebswirtschaft, Bau-, Beleuchtungs- und Bühnentechnik sowie langjährigem Schaffen in der Veranstaltungstechnik ist der gebürtige Niederösterreicher nun seit 1984 im Bregenzer Festspielhaus tätig – und tatkräftig wie am ersten Tag. Alle sicht- und unsichtbaren technischen Aha-Erlebnisse rund um die Festspiele sind unter der Leitung von Alfons entstanden und weiterentwickelt worden. Der Technikchef ist unter anderem für die technischen Details aller Räumlichkeiten, die baulichen Sanierungen und für die Entwicklung des einzigartigen Tonsystems des Bregenzer Festspielhauses verantwortlich.

Einmalige Hörerlebnisse

Die Bühnentechnik erlebte in den letzten Jahren starke Veränderungen. Auch im Bregenzer Festspielhaus gab es immer wieder innovative Erneuerungen und unkonventionelle Lösungen wie das weltweit einzigartige BOA (Bregenz open acoustic) und die Raumsimulation auf der Zuschauertribüne. Alfons bemüht sich um ein einmaliges Hörerlebnis für die Gäste der Seebühne. Für ihn gilt, “alles Sichtbare muss auch hörbar sein.”

soundbühne

“Das Publikum soll nichts mitbekommen”

Als größte Herausforderung in der Veranstaltungstechnik sieht der enthusiastische Technikdirektor die Aufgabe, die Zuschauer etwaige Probleme hinter der Bühne nicht merken zu lassen. Trotz auftretender technischer Ausfälle sollen Besucher nicht abgelenkt, sondern zu jeder Zeit von den Spielen auf der Bühne verzaubert werden.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Festspiele
  • Bregenz
  • Hinter den Kulissen der Bregenzer Festspiele
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen