AA

Hinrichtung in Oklahoma

Wegen der Entführung und Ermordung einer Frau ist am Dienstag ein 43-Jähriger im US-Bundesstaat Oklahoma mit der Giftspritze hingerichtet worden.

Der Oberste Gerichtshof hatte zuvor ein letztes Gnadengesuch von Don Wilson Hawkins abgelehnt. Kurz vor der Injektion im Gefängnis von McAlester zeigte sich Hawkins reumütig.

Die Exekution fand 18 Jahre nach der Tat statt. Hawkins hatte gestanden, sein 29-jähriges Opfer im Jahr 1985 von einem Supermarkt-Parkplatz in Oklahoma-City entführt und tags darauf in einem See ertränkt zu haben, weil keine Lösegeldzahlung zu erwarten war.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Hinrichtung in Oklahoma
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.