Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Hildegard Fesenmayr ist 80

Bregenz. Heute vor 80 Jahren erblickte in Koblach Frau Hildegard Fesenmayr das Licht der Welt.

Als Adlerwirts Tochter, erstes Kind von Paul Amann und der mutigen Frau Leokadia, erlebte sie eine strenge, doch auch liebevolle Kinderstube. Nach dem Besuch des Gymnasiums in Feldkirch konnte sie mehrere Praktikas in der französischen Schweiz absolvieren. Hier entstand die Liebe zur französischen Sprache. Wie ihr Vater Paul Amann, der Mitbegründer des Männerchores, ein begeisterter Sänger und begabter Theaterspieler war, fand auch sie große Freude am Singen.

Dreifache Urgroßmutter

1956 heiratete sie den Gastwirt Johann, Franz, Firmus Fesenmayr aus Bregenz. Durch unermüdlichen Fleiß und Selbstdisziplin baute sie, gemeinsam mit ihrem Mann, das gutbürgerliche Gasthaus „Germania“ in Bregenz auf. Sie war die Erste, die im Geschäft stand, und oft die Letzte, die zu Bett ging. „Ja es war eine harte Zeit, die mir viel abverlangte“, so Frau Hildegard Fesenmayr. Sie schenkte ihrem Mann drei Kinder: Christine Paula, Hans und Angelika Fesenmayr. Leider verstarb ihr Mann 1991 viel zu früh an Krebs, was für alle einen schmerzvollen Verlust darstellte. Ihre drei Kinder machten sie zur neunfachen Großmutter, die sie wiederum zur dreifachen Urgroßmutter machten. Als Gründerin des jetzigen Hotels Germania regelte sie die Nachfolge einvernehmlich mit ihren Kindern. So lebt sie jetzt in einer Zweizimmerwohnung im Hotel Germania und erfreut sich täglich an ihrem Werk wie der fürsorglichen Zuwendung ihrer Kinder. Zum Gasthaus Germania wie der Freude an ihrer Familie konnte sie immer wieder neue Kraft schöpfen und hat so die Freude am Leben nie verloren. Die Jubilarin ist ein richtiger Familienmensch. „Wenn es meinen Lieben gut geht, dann bin auch ich glücklich und zufrieden!“, betont sie. Ihre Kinder und Schwiegerkinder mit ihren Familien, die sich liebevoll um die Jubilarin kümmern, wünschen ihr zum Geburtstag alles Gute, dass sie ihren Lebensabend noch viele Jahre genießen kann.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Bregenz
  • Hildegard Fesenmayr ist 80
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen