AA

Hier können Sie das Friedenslicht in Vorarlberg abholen

Rotes Kreuz Vorarlberg verteilt Friedenslicht aus Betlehem.
Rotes Kreuz Vorarlberg verteilt Friedenslicht aus Betlehem. ©Ludwig Berchtold
Schwarzach. Auch heuer verteilt das Rote Kreuz Vorarlberg das Friedenslicht aus Betlehem. Dieses wird aus Israel geholt und auch hierzulande von Hand zu Hand weitergegeben. Rund um den Heiligen Abend hat die Bevölkerung die Möglichkeit, das Licht in den Rotkreuz-Abteilungen und -Ortsstellen des Landes abzuholen.


Für viele Menschen steht gerade die Weihnachtszeit dafür, etwas Gutes zu tun. Sehr viel Gutes tun auch die zahlreichen Mitarbeiter und Freiwilligen des Roten Kreuzes, die während der Feiertage Dienst versehen. Diese engagierten Frauen und Männer helfen den Menschen auf unterschiedlichste Weise, sei es im Rettungsdienst, in der Kriseninterventions-Betreuung, im Bereich der Rufhilfe oder in der Betreuung älterer Menschen.

Das Friedenslicht kann bei folgenden Rotkreuz-Ausgabestellen abgeholt werden:

Rotkreuz-Abteilung Bregenz:
24.12.2015, tagsüber
Arlbergstraße 109, 6900 Bregenz

Rotkreuz-Abteilung Bregenzerwald:
24.12.2015, ganztags
Gerbe 1144, 6863 Egg

Rotkreuz-Ortsstelle Au:
24.12.2015, ganztags
Schrecken 484, 6883 Au

KAT-Abteilung Hard:
24.12.2015, 7:30-12:00 Uhr
Pfarrwiese gegenüber der Kirche St. Gerold

Rotkreuz-Abteilung Dornbirn:
24.12.2015, ganztags
Höchsterstraße 36a, 6850 Dornbirn

Rotkreuz-Abteilung Hohenems:
24.12.2015, 8:00-19:00 Uhr
Kaiserin Elisabeth Straße 2, 6845 Hohenems

Rotkreuz-Abteilung Lustenau:
24.12.2015 ganztags
Schützengartenstraße 8, 6890 Lustenau

Rettungszentrale Feldkirch:
24.12.2015, 10:00-17:00 Uhr
Reichsstraße 130, 6800 Feldkirch

Rotkreuz-Abteilung Bludenz:
24.12.2015, ganztags
Walserweg 17, 6700 Bludenz

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Hier können Sie das Friedenslicht in Vorarlberg abholen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen