AA

Heuer gab es weniger Verkehrstote

Entgegen dem schlechten Bundestrend ist die Zahl der Verkehrstoten 2007 in Vorarlberg bisher rückläufig. Bis Ende März starben auf den heimischen Straßen drei Menschen, im Vorjahr waren es vier.

“Im Unterschied zu Gesamtösterreich ist die Zahl der Verkehrstoten in Vorarlberg im ersten Quartal zurückgegangen. Im Vergleich der letzten fünf Jahre erreichte Vorarlberg heuer die zweitbeste Unfallbilanz”, stellt VCÖ-Experte DI Martin Blum fest. Die niedrigste Zahl von Todesopfern verzeichnete Vorarlberg im 1. Quartal 2003, als zwei Menschen bei Verkehrsunfällen ums Leben kamen.

Bereits am Neujahrstag gab es heuer den ersten Verkehrstoten: ein 24-jähriger Bregenzer wurde an der Stadtstraße in Dornbirn von einem Taxifahrer erfasst. Der zweite tödliche Unfall des Jahres ereignete sich am 22. Jänner auf der A 14 bei Wolfurt. Eine 35-jährige Frau aus Wolfurt wurde während einer Autopanne erfasst und von mehreren Autos überrollt. Am 21. Februar starb ein 20-jähriger Türke aus Hohenems ebenfalls auf der A 14. Er verlor in Höhe Rankweil die Kontrolle über seinen Wagen und prallte gegen die Leitschiene.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Heuer gab es weniger Verkehrstote
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen