AA

Herzschlagfinish in der Schülerliga

Teamgeist ist ein wichtiger Erfolgsfaktor
Teamgeist ist ein wichtiger Erfolgsfaktor ©hpschuler

Es geht doch nichts über Spannung bis zum letzten Moment! Wer gemeint hätte, die
Linzerinnen des G.v. Peuerbach Gymnasiums bräuchten sich im letzten Gruppenspiel
gegen die Tirolerinnen der Landhauptschule Inzing nur mehr die Punkte abzuholen, um
sich für das Semifinale zu qualifizieren, wurde eines Besseren belehrt. Beide Teams
lieferten sich den bislang spannendsten Fight dieser Bundesmeisterschaft. Linz legte
zunächst vor und holte sich den schon umkämpften ersten Satz. Dann aber drehten die
Tirolerinnen auf und zogen auf 15:10 davon. Nach einer kurzen Verletzungspause eine
Spielerin verletzte sich am Sprunggelenk, konnte dann aber weiterspielen waren die Oberösterreicherinnen kurz verunsichert, kämpften sich aber wieder heran. Als es schon nach dem zweiten Linzer Satzgewinn aussah, waren aber plötzlich wieder die Tirolerinnen voll da und glichen mit 28:26 Punkten nach Sätzen aus. Im entscheidenden Durchgang hatten die Oberösterreicherinnen dann die besseren Nerven und sicherten sich mit dem 2:1-Erfolg auch den Gruppensieg.
Den zweiten Platz in der Gruppe und damit auch den zweiten Semifinalplatz holte das
BG Blumenstraße nach dem abschließenden klaren Erfolg gegen die SHS Matzen, die
die Gruppenspiele ohne Sieg beendete. Großer Verlierer der Gruppe A ist die HS Eisenerz,
die punktegleich mit Linz und Bregenz, aber aufgrund des schlechteren Satzverhältnisses Dritter wurde und somit morgen um den fünften Platz spielt.

In der B-Gruppe behielten die Wienerinnen im abschließenden Spitzenspiel um den
Gruppensieg gegen die HS Schwarzach (Salzburg) die Oberhand, mussten aber auch über drei Sätze gehen. Das Wiener GWiku schaffte damit bei seinem ersten Antreten bei einer Bundesmeisterschaft ungeschlagen den Einzug ins Semifinale und spielt dort morgen, Dienstag, gegen das BG Blumenstraße. Die Enttäuschung bei den Salzburgerinnen hielt sich wohl trotz der Niederlage in Grenzen, war es doch die erste in diesem Turnierverlauf. Und das BG/BRG Lerchenfeldstraße/Kärnten spielte sich mit dem ersten Sieg gegen Jennersdorf sogar noch auf den dritten Platz vor Nüziders und Jennersdorf.
So geht es morgen in Mäder weiter:
Semifinale:
G.v. Peuerbach Gymnasium (OÖ) – HS Schwarzach (S)
Beginn: 9 Uhr
GWiku 18 Haizingergasse (W) – BG Blumenstraße (V1)
Beginn: 10:30 Uhr
Platzierungsspiele:
Um den 9. Platz:
SHS Matzen (NÖ) – HS Jennersdorf (B)
Beginn: 9:00 Uhr
Um den 7. Platz:
Landhauptschule Inzing (T) – SMS Nüziders (V2)
Beginn: 10:00 Uhr
Um den 5. Platz:
HS Eisenerz (ST) – BG/BRG Lerchenfeldstraße (K)
Beginn: 11:00 Uhr
:

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Mäder
  • Herzschlagfinish in der Schülerliga
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen