AA

Herzlicher Empfang für Älpler und Vieh

Unter viel Applaus zogen die Hirten mit der Herde von „ Alten Hof/Unterfluh“ herunter.
Unter viel Applaus zogen die Hirten mit der Herde von „ Alten Hof/Unterfluh“ herunter. ©edithhaemmerle
Volksfeststimmung mit Musik beim zweiten großen Alpabtrieb aus dem Firstgebiet.
Herzlicher Empfang für Älpler und Vieh

 Dornbirn (EH). Am Ende der Alpsaison, wenn die Älpler mit dem Vieh ins Tal kehren, gibt es jedes Jahr einen würdigen Empfang. Das Geläut der schweren Kuhglocken war schon von weitem zu hören und der Anblick der bekränzten Tiere beeindruckt allemal. Traditionsgemäß spielt die Bauernkapelle der „Hatler Musig“ beim zweiten Alpabtrieb. Das Wetter blieb, entgegen der Prognose, trocken und so wurde das Alpereignis am Samstag für die vielen Besucher zu einem wahren Volksfest. Die kleine Alpe Gschwend machte wieder den Auftakt, bevor die Hirtenfamilie Kutzer mit 190 Tieren eintraf. Sandra und Benjamin Kutzer verbrachten mit ihren Kindern zehn Wochen auf Obermörzel. Nach weiteren fünf Wochen auf der Alpe Gunzmoos kehrten sie nach einer unfallfreien Alpsaison wohlbehalten ins Tal zurück.

240 Tiere von „Alten Hof“ zurück

Viel Applaus bekamen auch die Hirten und Alphelfer, die mit 240 Stück Vieh von der Großalpe „Alten Hof“, auf 1600 Meter gelegen, über Unterfluh herunterkamen. Beim Festplatz an der Gütlestraße machten es sich die Besucher mit Kind und Kegel gemütlich und die Hatler Musikanten zeigten sich als Grillmeister von der besten Seite. So gab es ein langes Verweilen bei Musik an den Biertischen. Auch beim Campingplatz an der Enz herrschte Feststimmung, während die Bauernfamilien das Vieh aus der Sommerfrische in Empfang nahmen.

Am kommenden Samstag, 24. September, wird dann voraussichtlich die größte Dornbirner Alpe „Wöster“ (2100 m), die am weitesten entfernt liegt, den Abschluss des Alpabtriebs machen. Von der Voralpe Hasengerach wird die Hirtenfamilie Gmeiner mit über 500 Stück Jungvieh erwartet.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Dornbirn
  • Herzlicher Empfang für Älpler und Vieh
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen