Heroinschmuggler ging Ermittlern ins Netz

Beamte des LKA Bregenz haben vergangene Woche einen 26-jährigen Mann festgenommen, der seit September 2004 etwa 700 Gramm Heroin und geringe Mengen Kokain aus der Schweiz nach Vorarlberg geschmuggelt haben soll.

Laut Auskunft des Landeskriminalamts gegenüber der APA ist der in Bregenz wohnhafte Mann amtsbekannt und größtenteils geständig. Ebenfalls angezeigt wurden 20 bis 30 Drogenkonsumenten, denen der 26-Jährige das Suchtgift verkauft hat.

Der mutmaßliche Drogenschmuggler brachte das in Form von Kügelchen erstandene Heroin am Körper bzw. in seiner Kleidung über die Grenze nach Vorarlberg. Einen Teil davon konsumierte er selbst. Den Rest des Suchtgifts veräußerte der 26-Jährige bei einem Einkaufspreis von rund 24 Euro pro Gramm zwischen 40 und 60 Euro pro Gramm weiter.

Die damit verdiente Summe in Gesamthöhe von annähernd 15.000 bis 20.000 Euro verwendete der Arbeitslose zur Bestreitung seines Lebensunterhalts und zum Drogenkauf. Der 26-Jährige wurde auf richterliche Weisung in die Justizanstalt Feldkirch eingeliefert.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Heroinschmuggler ging Ermittlern ins Netz
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.