AA

Heiße Debatte über Geburtenstation

Hitzige Debatten werden Dienstag Abend bei der Hohenemser Stadtvertretung erwartet. Thema ist die Schließung der Geburtenstation in Hohenems. Mütter und Hebammen werden im Sitzungssaal erwartet.

Transparente und Plakate Mit Transparenten wollen die Frauen ihren Protest zum Ausdruck bringen, sagt etwa Mutter Nadja Miller. Sie wollen die Geburtenstation retten.

Die Sitzung wurde, wie der ORF berichtete, von der Opposition einberufen. Elisabeth Märk von der SPÖ wird Bürgermeister Richard Amann (ÖVP) eine Resolution übergeben. Darin fordert sie von der Stadtvertretung, die Geburtenstation auch in Zukunft zu erhalten und die dafür notwendigen Schritte zu setzen.

Eigentlich soll Ende Dezember die Geburtenstation im Landeskrankenhaus Hohenems geschlossen werden. Doch einige Frauen wehren sich dagegen und haben bereits Unterschriften gesammelt.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Heiße Debatte über Geburtenstation
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.