Heimatkundeverein Altenstadt - 17. Generalversammlung

v. l.: Obmann Werner Schatzmann, Schriftführer August Ess, o:-Stellvertreter Albert Ess, Kassier Klaus Martin
v. l.: Obmann Werner Schatzmann, Schriftführer August Ess, o:-Stellvertreter Albert Ess, Kassier Klaus Martin ©Heimatkundeverein

Wie gewohnt war auch die diesjährige Generalversammlung des Heimatkundevereins gut besucht. Obmann Werner Schatzmann konnte über 50 Mitglieder begrüßen, darunter auch Ortsvorsteher Josef Mähr. Obmann Schatzmann führte zügig durch die Tagesordnung. Anhand von Lichtbildern erinnerte er an die im vergangenen Jahr durchgeführten heimatkundlichen Exkursionen. Für heuer sind folgende Veranstaltungen geplant: eine naturkundliche Wanderung im Valdunatal, eine Führung zu den an der Nafla durchgeführten Schutzmaßnahmen gegen Hochwasser, eine Wanderung zu prähistorischen Stätten im Raume Nenzing sowie eine Fahrt nach Ravensburg mit Führung durch die Altstadt. Erfreut zeigte sich der Obmann auch über die ständig wachsende Mitgliederzahl, zurückzuführen vor allem auf die jährlich erscheinende Broschüre “Üsr Altastadt”. Kassier Dr. Dipl.-Vw. Klaus Martin konnte mit seinem Bericht eine ausgeglichene Finanzgebarung vorlegen. Im Anschluss an die Tagesordnung zeigte Egon Ess in einer mit großem Interesse aufgenommen Diaschau bauliche Veränderungen in Altenstadt im Verlauf der letzten Jahrzehnte. Dabei wurde den Zusehern deutlich bewusst, dass Altenstadt seinen dörflichen Charakter verliert und sich immer mehr zu einer Vorstadtsiedlung entwickelt.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Feldkirch
  • Heimatkundeverein Altenstadt - 17. Generalversammlung
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen