AA

Heike gibt allen viel zurück

Batschuns - Die verunglückte Skifahrerin Heike Türtscher hat ihren Lebensmut nicht verloren. Derzeit büffelt sie für ihre mündliche Matura Anfang Juli. Charity-Golfturnier [.pdf - 691KB]

Streng hat sie’s, die Heike. In Stams absolvierte sie vergangene Woche gerade ihre schriftliche Matura, jetzt büffelt die 19-jährige Batschunserin für die mündlichen Prüfungen Anfang Juli.

Es schaut alles so normal aus für eine Gymnasiastin in der Reifeprüfungsphase. Dabei ist Normalität gerade für die Stams-Schülerin etwas, das in ihrem Leben neu formuliert werden musste.

Normalität

Normalität hieß für Heike Türtscher bis zum 28. November vergangenen Jahres: Skitraining und Schule. Bis dieser schreckliche Unfall kam, der sie von einer Sekunde auf die andere in ein neues Leben zwang. Schwere Wirbelverletzungen, Operation, Querschnittslähmung. Vier Monate verbrachte sie in der Unfallklinik Murnau. Seit Ende März ist sie zu Hause. „Den Schock, der vielen anderen Rollstuhlfahrern bei ihrer Heimkehr einfährt, hatte ich nicht“, sagt Heike mit Überzeugung. Lediglich die Stiegen seien lästig. „Weil da muss ich immer um Hilfe fragen.“

Voller Pläne

Die liebenswürdige Maturantin zeigt bewundernswerte Stärke. Kein Jammern, keine Verzweiflung, keine Resignation. Im Gegenteil. „Ich gebe die Hoffnung nicht auf, irgendwann wieder gehen zu können. Derzeit habe ich zwar wenig Zeit für Therapie, aber nach der Matura steige ich wieder voll ein ins Programm“, erzählt Heike. Voll einsteigen will sie nach hoffentlich erfolgreich abgeschlossener Reifeprüfung auch ins Studentenleben. „Im Herbst möchte ich in Innsbruck Wirtschaftswissenschaften studieren. Ich suche gerade eine Bleibe.“ Auch ein Auto möchte sie bald erwerben. „Für den Spezialführerschein muss ich halt noch ein paar Prüfungen machen.“

Das Vorbild

Heike erfährt nach ihrem Unglück unglaubliche Solidarität von vielen Seiten. Am Samstag findet das Charity-Event „Golf themountains“, bei dem u. a. Franz Klammer, Christoph Gruber, Mario Stecher und Friedl Koncilia teilnehmen werden, zu ihren Gunsten statt. Vielen ist das Schicksal der Heike Türtscher sehr nahe gegangen. Für die Batschunserin eine große moralische Stütze. „Auch wenn’s zu Matura-Zeiten etwas streng ist.“ Aber Heike gibt allen viel zurück – als Vorbild im Umgang mit einem harten Schicksal.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Heike gibt allen viel zurück
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen