AA

Heidenheimer Schwimmfest

Mit dem 10. Endrang in der Mannschaftswertung des Heidenheimer Schwimmfest konnte die TS Dornbirn einmal mehr beweisen, dass sich talentierte Schwimmerinnen und Schwimmer in ihren Reihen befinden.

50 Vereine aus den Ländern Luxemburg, Polen, Tschechien, Slowenien, Deutschland und Österreich sorgten für ein sehr stark besetztes Teilnehmerfeld und lieferten sich im Hallenbad auf der 50 Meter Bahn spannende Wettkämpfe.

Die TS Dornbirn konnte weiters vier Gold-, vier Silber- und zehn Bronzemedaillen gewinnen. Mit drei Klassensiegen in den Lagen 100 m und 200 m Schmetterling und 200 m Freistil war Theresa Pfefferkorn die erfolgreichste Aktive aus Dornbirner Sicht. Weiters erreichte noch Anna Jonas einen ersten Platz in 100 m Rücken.

Für Erik Bildstein gab es eine “Medaillenflut”, da er in 200 m Lagen und 100 m Brust den zweiten Platz, in 200 m Brust, 200 m Schmetterling, 200 m Rücken und 200 m Freistil den dritten Rang erreichte. Einen zweiten Platz in 200 m Schmetterling und einen Dritten in 200 m Lagen gab es für Katharina Bayer. Dies gelang auch Andreas Fussenegger in 200 m Lagen und 200 m Brust.

Dreimal auf das Podest konnte Nina Seppi, die in 100 m Schmetterling, 100 m Brust und 200 m Brust die Bronzemedaillen gewann. In 200 m Schmetterling konnte auch Matthias Fussenegger den dritten Platz gewinnen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Heidenheimer Schwimmfest
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.