Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

HEAD: Letzter Arbeitstag für 90 Mitarbeiter

Für 90 Mitarbeiter des Sportartikelherstellers Head mit Sitz in Kennelbach bei Bregenz war der Donnerstag ihr letzter Arbeitstag. Das bestätigte Gerald Skrobanek, Head Vice President Operations, gegenüber der APA.  

Bei rund der Hälfte der 90 Mitarbeiter lief das Arbeitsverhältnis am Monatsende aus, mit den anderen Mitarbeitern wurde nach Angaben von Skrobanek eine einvernehmliche Lösung gefunden. Sie werden für die restlichen drei Wochen Laufzeit ihres Vertrags frei gestellt, erhalten ihre Bezüge während dieser Zeit aber weiter.

Head verlagert diesen Sommer 90 Prozent seiner Tennis-Racket-Produktion nach China. Bereits zuvor wurden laut Firmenangaben rund drei Viertel der jährlichen Produktionsmenge von 2,1 Millionen Tennisschlägern in China gefertigt. In Kennelbach und Budweis wurden zuletzt etwa 500.000 Rackets pro Jahr produziert. Nach Angaben von Skrobanek wendet Head für die im Sozialplan vorgesehenen gesetzlichen und freiwilligen Leistungen für die im Zuge der Auslagerung gekündigten Mitarbeiter 1,5 Mio. Euro auf.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • HEAD: Letzter Arbeitstag für 90 Mitarbeiter
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen