Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Höchst holte "Halbzeittitel"

Die Damen des Sparkasse SSK Feldkirch haben nach der Weihnachtspause ihren Erfolgsrun in der Women Volley League fortgesetzt. Die Damens des blum VBC Höchst qualifizierten sich für die Aufstiegsrunde zur WVL.

Beim vorletzten SG Eisenerz/Trofaiach gab es für das SSK-Team von Coach Edwin Benne einen klaren 3:0-Erfolg. “Michelle Smith war es, die in den entscheidenden Phasen des Spiels Verantwortung übernahm und die wichtigen Punkte machte”, lobte der Niederländer seine Legionärin nach dem Gastspiel in der Steiermark. Da die Qualifikation für die Meisterrunde bereits seit längerem feststeht, können die Montfortstädter das letzte Spiel im Grunddurchgang am kommenden Samstag gegen Tabellenführer Linz-Steg dazu verwenden, Werbung in eigener Sache für die Mitte Februar beginnende Meisterrunde zu betreiben.

Freud und Leid dagegen bei den Ländle-Damenteams in der 2. Bundesliga West. Tabellenführer blum VBC Höchst sicherte sich in der ersten Wochenendepartie mit einem 3:0-Sieg in Mondsee den “Halbzeittitel”. Damit sicherte sich das Team von Coach Markus Schneider erstmals in der Vereinsgeschichte die Teilnahme an der Aufstiegsrunde zur Women Volley League. Die darauffolgende erste Saisonniederlage in Oberndorf (1:3) könnte sich allerdings negativ für Pendant VC Dornbirn auswirken. Die Messestädterinnen konnten zwar ihr Heimspiel gegen Mondsee klar mit 3:0 für sich entscheiden. In der Tabelle hat das Team von Susanne Lehmann jetzt allerdings einen Punkt Rückstand und muss so auf einen Ausrutschter der Salzburger in der letzten Runde hoffen. Das erste Erfolgserlebnis gab es auch für Feldkirch II. Bei der 15. Niederlage gab es für das 2:3 gegen Wels/Enns wenigstens den ersten Punktgewinn.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Höchst holte "Halbzeittitel"
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen