AA

Hübsche Frauen betrogen Banken um eine Million Euro

Sie waren hübsch, jung und haben hemmungslos ihr Konto überzogen.

Die französische Polizei hat eine Bande festgenommen, die gezielt gut aussehende Frauen eingesetzt haben soll, um Banken zu betrügen. Insgesamt sei in weniger als zwei Jahren ein Schaden von mehr als einer Million Euro entstanden, teilte die Polizei in Rouen am Dienstag mit. Sie habe Ermittlungen gegen 17 mutmaßliche Betrüger aufgenommen, sechs von ihnen seien in Haft.

Der etwa 30 Jahre alte Bandenchef soll seine hübschen Komplizinnen in Pariser Nachtclubs angeworben haben. Die jungen Frauen eröffneten dann unter falscher Identität Konten und deponierten jeweils 10.000 Euro. Anschließend überzogen sie diese Konten im großen Stil. Etwa ein Dutzend Banken in Nordfrankreich sei von den Betrügereien betroffen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Hübsche Frauen betrogen Banken um eine Million Euro
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen