AA

"Hauptsache, Suri ist die Beste"

©AP
Papa Cruise sei es völlig egal, was seine kleine Suri so macht - Hauptsache, sie sei die Beste. Und früh übt sich: eine Million Dollar wurden bereits für ihren Unter­richt ausgegeben.    [Video im Text]

Sie ist noch nicht einmal ganz drei Jahre alt und sollte am Besten alles können: Suri, Tochter des Hollywood-Traumpaars Tom Cruise und Katie Holmes, bekommt nicht nur Unterricht in Englisch, Französisch und Spanisch, sondern auch in Ballett, Stepptanz, Jazz-Dance und Modern Dance. Eine Million Dollar kostete das die stolzen Eltern laut der Krone bereits. Schließlich und endlich ist es Papa Tom völlig egal, was seine Kleine einmal macht – Hauptsache sei, sie sei die Beste. Und so wird dem Töchterchen ein ordentliches Pensum auferlegt.

„Alle Eltern finden, dass ihre Kinder einzigartig sind, aber Tom und Katie sind schlicht überzeugt, dass Suri begabt ist”, so ein Insider. „Pro Woche wird sie einmal in Französisch und Spanisch unterrichtet. Sie liebt es zu tanzen, also ermutigen ihre Eltern sie, wo sie nur können. Sie übt stundenlang Ballett, Steppen und Modern Dance, fast jeden Tag. Außerdem hat sie private Gymnastikstunden und spielt Fußball. Katie liebt es, wenn Victorias und Davids (Beckhams, Anm.) Söhne da sind, weil sie älter sind. Sie denkt, ihre Tochter kann viel von den Buben lernen.”

Katie Holmes und Suri Cruise mit den Beckhams im Park:

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Stars
  • "Hauptsache, Suri ist die Beste"
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen