Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Hattrick für Cipollini

Auch am Ende der sechsten Etappe der 86. Tour de France von Amiens über 171,5 km nach Maubeuge hatten am Freitag die Sprinter die Nasen vorne.

Der Sieger wurde aber am grünen Tisch gekürt und hieß Mario Cipollini. Der Azzurro kam zu seinem dritten Tagessieg en suite und dem elften Tour-Erfolg seiner Karriere, nachdem der vermeintliche Erste, der Belgier Tom Steels, wegen Behinderung zweier Fahrer von der Jury disqualifiziert worden war.

Auf den Plätzen der neuerlichen Massenankunft hinter Cipollini, der auch an den beiden vorangegangenen Tagen triumphiert hatte und damit den Hattrick vervollständigte, landeten der Deutsche Erik Zabel und der Este Jaan Kirsipuu, der das Trikot des Gesamtführenden erfolgreich verteidigte.

Für Steels wäre es auch der dritte Etappen- Erfolg, sein ingesamt siebenter auf der Großen Schleife gewesen. Der Belgier hatte schon das zweite und dritte Teilstück gewonnen.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Sport VOL.AT
  • Hattrick für Cipollini
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.