Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Hatlerdorf feiert Jubiläumsjahr

Pfarrer Christian Stranz, Mag. Martina Lanser und Helmut Fußenegger (PGR) im Einsatz für das Jubiläumsjahr.
Pfarrer Christian Stranz, Mag. Martina Lanser und Helmut Fußenegger (PGR) im Einsatz für das Jubiläumsjahr. ©edithhaemmerle
150 Jahre Pfarrkirche und 120 Jahre Pfarre Hatlerdorf prägen verschiedene Aktionen.
Hatlerdorf feiert Jubiläumsjahr

Dornbirn. 2016 steht in der Pfarrgemeinde Hatlerdorf unter einem leuchtenden Stern. Das doppelte Jubiläum wissen die Hatler jedenfalls zu würdigen. Ihre Pfarrkirche wurde in der Zeit von 1860 bis 1866 erbaut. Ein Architekt mit Rang und Namen, Eduard von Riedel, dessen Handschrift auch den Bau von Schloss Neuschwanstein in Bayern zeichnet, fertigte die Pläne für das stattliche Gotteshaus St. Leopold. Der Wunsch nach Eigenstädnigkeit pochte bereits 1790 in den Herzen der Hatler, die damals rund um den Brunnen angesiedelt waren. Der Bau einer Kapelle war das Ergebnis langer Bemühungen.

Damals standen 117 Häuser im Zentrum um den Brunnen, weiß Helmut Fußenegger, der sich als langjähriges PGR-Mitglied für die Pfarre engagiert und sich auch für das historische Hatlerdorf interessiert. Die Kapelle wurde bald zu klein. Ein guter Grund für die Hatler, sich für den Bau einer eigenen Pfarrkirche stark zu machen. Mindestens so groß wie die Bemühungen war die Freude, als die Genehmigung vom Bischof von Brixen für den Neubau einer Kirche auf dem Tisch lag. 1868 war dann der Kapelle der Abbruch beschieden. Das Holzkreuz und der Brunnen stehen heute noch als Denkort im mittlerweile größten Stadtbezirk Dornbirns. Am 14. November 1866 war der Kirchenbau fertiggestellt. Eine feierliche Prozession zog vom Hatler Brunnen in das neuerbaute Gotteshaus. Die Bestrebungen eine eigene Pfarrei zu gründen, wurde vor 120 Jahren, 1896, realisiert.

Ehrenamt hat große Bedeutung

Heute stehen rund um die Pfarre 350 bis 400 Ehrenamtliche im Dienst. „Sie sind Ausdruck für eine lebendige Pfarrgemeinschaft“, erwähnt Pfarrer Mag. Christian Stranz mit Stolz. „Gemeinsam auf dem Weg – gemeinsam feiern“, befürwortet auch Mag. Martina Lanser, die seit 2010, damals als Pastoralassistentin, heute als Pfarrkoordinatorin die Pfarre mitgestaltet. Aus Anlass des Jubiläumsjahres finden heuer religiöse, historische und gesellschaftliche Veranstaltungen und Aktionen statt. Mit spirituellen Tagen startet die Pfarre Hatlerdorf in der Fastenzeit mit Jesuiten als Vortragende. Nicht nur Menschen aus der Pfarrgemeinde, sondern aus ganz Dornbirn und den umliegenden Gemeinden sind herzlich dazu eingeladen.

Im Sommer soll ein großes Pfarrfest ein Anlass zum Feiern sein. Weitere Veranstaltungen sind im November geplant, darunter auch das Patrozinium. Nähere Details sind auf der Homepage www.parre-hatlerdorf.at ersichtlich. Der nächste Terffpunkt ist bereits kommenden Sonntag, 21. Februar. Nach der Familienmesse findet ein Gulasch-Suppentag für die Mission statt.


Start der spirituellen Veranstaltungen:
Glaubenswochenende

Freitag, 26. Februar:
19.30 Uhr:
Pfarrheim Hatlerdorf
„Selig die sich Erbarmenden, denn sie werden Erbarmen erfahren“, Vortrag mit P.O. Univ.-Prof. Dr. Georg Fischer SJ

21 Uhr: Katharina-Drexel-Kapelle, Hatlerdorf:
„Ignatianischer Tagesrückblick“ mit P. Bejamin Furthner SJ

Samstag, 27. Februar:
16 Uhr:
Pfarrheim Hatlerdorf
„Ignatianisch leben – heute“ mit P. Dr. Andreas Batlogg SJ

18:30 Uhr: Pfarrkirche Hatlerdorf:
„Abend der Barmherzigkeit“ – Messe mit musikalischer Gestaltung, anschließend Möglichkeit zum Gespräch, (Aussprache und/oder Beichte)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Dornbirn
  • Hatlerdorf feiert Jubiläumsjahr
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen