Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Haselstauder Volksschüler lasen für Albanien

Renate Walser überreichte 1468,61 € an Paul Wohlgenannt von "Schüler helfen Schülern".
Renate Walser überreichte 1468,61 € an Paul Wohlgenannt von "Schüler helfen Schülern". ©Schule
VS Haselstauden unterstützte SHS Albanienprojekt

“Schüler helfen Schülern – Helfen durch Lesen” brachte 1468,61 € für Albanienprojekt.

Dornbirn. Weihnachtszeit ist Spendenzeit. Vielerorts taten sich Menschen zusammen um durch gemeinsame Aktionen und Projekte Spenden zu sammeln und Anderen das Leben dadurch zu erleichtern. Eine besonders originelle Idee gab es an der Dornbirner Volksschule Haselstauden. Hier hieß das Motto in der Adventszeit “Schüler helfen Schülern – Helfen durch Lesen”. Die Kinder suchten sich einen oder mehrere Sponsoren, die ihnen pro gelesene Seite 5 Cent gaben. Die eigene Leseleistung wurde verbessert, gleichzeitig konnten die Kinder damit den Kindern in Albanien helfen.

Die Initiatorin der Aktion Renate Walser überreichte bei der Weihnachtsfeier am 23. Dezember Herrn Paul Wohlgenannt vom Projekt “Schüler helfen Schülern” die stattliche Summe von 1468,61 €. Damit können den Kindern in Albanien Bücher gekauft werden. “Wir sind stolz auf unsere fleißigen und lesefreudigen Schüler. Gleichzeitig möchten wir uns bei allen Sponsoren, die diese gute Sache unterstützt habe, ganz herzlich bedanken”, so die Direktorin der VS Haselstauden Barbara Platzgummer.

Infos zum Albanien-Projekt “Schüler helfen Schülern” findet man auf www.lernlabor.at/albanien/.

Haselstauderstrasse 20,Dornbirn, Austria

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Dornbirn
  • Haselstauder Volksschüler lasen für Albanien
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen