AA

Harder bewahrt zwei Rabenkrähen vor dem Ertrinken im Bregenzer Hafen

Robert Mathis bewahrte die beiden Rabenkrähen vor dem Ertrinken.
Robert Mathis bewahrte die beiden Rabenkrähen vor dem Ertrinken. ©Privat/Bickel
Bregenz - In anderen Gemeinden werden Rabenkrähen bisweilen zur Abschreckung aufgehängt, in Bregenz werden sie aus dem See gerettet. Robert Mathis barg zwei der schwarzen Singvögel aus dem Hafenbecken.
Bilder der Rettungsaktion
Tote Krähe wurde vom Acker entfernt
Wieder Proteste wegen toter Krähe
Bauhof Gaschurn hängt Rabenkrähe auf

Rabenkrähen werden in Vorarlberg bisweilen zur Abschreckung ihrer Artgenossen getötet und zur Schau gestellt. Und zwar auch während der Schonfrist, in der die Jagd auf die dunklen Singvögel gesetzlich verboten ist. Dem zum Trotz wurden in Bregenz zwei Rabenkrähen vor dem Ertrinken bewahrt. Ihr Leben haben sie nicht zuletzt Robert Mathis zu verdanken.

Rabenvögel in Seenot entdeckt

Der Harder war gerade auf dem Weg zu dem im Hafen liegenden Boot, als er vom Steg aus die beiden Krähen im Hafenbecken treiben sah. Mit einem Kescher bargen er und seine Begleiter die erschöpften Tiere. “Die waren total am Ende”, berichtet Mathis. Die beiden Singvögel konnten sich nach der gelungenen Rettung auf dem Steg von den Strapazen erholen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Bregenz
  • Harder bewahrt zwei Rabenkrähen vor dem Ertrinken im Bregenzer Hafen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen