AA

Hard: Feuerwehrmänner retten Katze vor dem Flammentod

Die Feuerwehr rettete eine Katze aus dem Gebäude in Hard.
Die Feuerwehr rettete eine Katze aus dem Gebäude in Hard. ©Pletsch/vol.at
Bei dem Großeinsatz der Feuerwehr in Hard wurde eine Person verletzt. Die Einsatzkräfte konnten immerhin eine Katze aus der Wohnung retten, für andere Haustiere kam jede Hilfe zu spät.
Großeinsatz: Wohnungsbrand in Hard
Brand in Siedlung in Hard

Am Dienstagmittag ist in einem Mehrparteienhaus in Hard ein Feuer ausgebrochen. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte drohten die Flammen aus der Wohnung auf den Dachstuhl überzugreifen. Alle Anwohner wurden evakuiert. Eine verletzte Person musste ins Krankenhaus gebracht werden. Nach den ersten Untersuchungen der Brandermittlung geht man von einem technischen Defekt als Brandursache aus. Brandquelle war in einem Schlafzimmer.

Katze gerettet

Aufgrund der Situation in der Siedlung forderte die Feuerwehr Hard die Unterstützung der angrenzenden Feuerwehren Höchst, Fußach und Lauterach an. In der betroffenen Wohnung befanden sich nach Information der Feuerwehr mehrere Haustiere. Immerhin eine Katze konnten die Florianijünger aus den Flammen retten. Eine weitere Katze wird derzeit noch vermisst.

Im Einsatz standen die Feuerwehren Hard, Fußach, Höchst und Lustenau mit 10 Fahrzeugen und 100 Mann sowie das Rote Kreuz mit 12 Mann und die Polizei mit sechs Streifen und 13 Mann.

Wohnung vorerst nicht bewohnbar

Die Wohnung in der das Feuer ausgebrochen ist, ist vorerst nicht mehr bewohnbar. Die betroffene Familie wird in einer Notunterkunft untergebracht, wie die Gemeinde Hard mitteilte. Alle anderen Wohnungen im Haus seien wieder bewohnbar.

img_9671
img_9671
home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Hard: Feuerwehrmänner retten Katze vor dem Flammentod
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen