Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Vorarlberg: Brand in Flüchtlingsunterkunft - mehrere Menschen verletzt

Mehrere Menschen werden aus dem Haus gerettet
Mehrere Menschen werden aus dem Haus gerettet ©VOl.AT/Vlach
Hard - Am Freitagabend kam es im Keller einer Flüchtlingsunterkunft in Hard zu einem Brand. Mehrere Personen wurden in Folge des Brandes verletzt.
Großeinsatz der Feuerwehren in Hard
Kellerbrand in Hard

Am Freitagabend ging bei der Polizei die Meldung ein, dass es in einer Asylunterkunft in Hard zu einem Brand gekommen sei. Beim Eintreffen der ersten Polizeistreife bei dem als Asylunterkunft genutzten Wohnblocks in der Hofsteigstraße in Hard wurde festgestellt, dass das gesamte Gebäude stark verraucht war und Flammen aus dem Kellergeschoss herauf in das Erdgeschoss loderten.

Bewohner retten sich auf Vordach

Zahlreiche Bewohner des Asylheimes hatten sich zu diesem Zeitpunkt bereits auf ein Vordach oberhalb des Haupteinganges oder auf den davor liegenden Parkplatz gerettet. Ein Betreten des Gebäudes war aufgrund der starken Rauchentwicklung nicht mehr bzw. nur kurzfristig möglich. Mit einer eilig herbeigeschafften Leiter konnten die Polizeibeamten mehrere Personen vom Vordach, bis zum Eintreffen der Feuerwehr, evakuieren.

Zahlreiche Personen musste in der Folge von der Feuerwehr mit schwerem Atemschutz und Einsatzes der Drehleiter geborgen bzw. gerettet werden. Zeitgleich wurde die Brandbekämpfung im Kellergeschoss durchgeführt. Das Feuer konnte rasch gelöscht werden.

Die Verletzten und die unverletzt geborgenen Bewohner wurden zu einem vom Katastrophenzugs des Roten Kreuzes eingerichteten Verletztensammelplatz auf einem benachbarten Parkplatz verbracht und dort vom Roten Kreuz, dem Notarztteam sowie von Mitarbeiterinnen der Caritas betreut. Zur Abwicklung und Registrierung wurde vom Roten Kreuz ein Zelt aufgebaut.

Bei Sprung aus Fenster verletzt

Drei Bewohner erlitten Rauchgasvergiftungen. Ein Bewohner erlitt eine Unterschenkelfraktur beim Sprung aus dem Fenster auf das Vordach. Die Verletzten wurden von der Rettung in das LKH nach Bregenz gebracht. Alle Wohnungen und Zimmer wurden nach zurückgebliebenen Personen durchsucht.

Insgesamt wurden 51 Personen evakuiert. Die unverletzten Bewohner wurden in anderen Asylunterkünften untergebracht. Die Landesstraße 3 war aufgrund des Einsatzes bis 21.40 Uhr gesperrt. Das Gebäude ist derzeit nicht bewohnbar.

Polstersessel und Koffer in Brand geraten

Laut Brandermittler ist der Brand im Keller des Gebäudes ausgebrochen wobei lediglich ein Polstersessel und ein Koffer in Brand gerieten. Auf Grund der starken Rauchentwicklung wurde vorerst von einem größeren Brand ausgegangen. Ein technischer Defekt konnte ausgeschlossen werden. Die genaue Brandursache ist noch unklar. Von einer vorsätzlichen Brandstiftung wird derzeit nicht ausgegangen. Die Polizeiinspektion Hard führt noch weitere Ermittlungen zum Brandereignis durch.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Hard
  • Vorarlberg: Brand in Flüchtlingsunterkunft - mehrere Menschen verletzt
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.