AA

Hannie und Raimund Loacker feiern goldene Hochzeit.

Lustenau. Nicht nur „Tulpen aus Amsterdam“, sondern die Frau fürs Leben hat Raimund Loacker in der holländischen Metropole gefunden.

Kennen und lieben gelernt hat er sie allerdings im „Ländle“, als Hannie Du Pied im Juni 1958 in Götzis ihre Ferien verbrachte. Bereits zwei Jahre später, am 21. Mai 1960, gaben sie sich in der Erlöserkirche in Lustenau das Jawort. Fünf Kinder, von denen das erste leider jung verstarb, gingen aus ihrer Ehe hervor. „Hannie ist mir eine treue Gattin, für ihre Kinder eine gute Mutter und für ihre Enkelkinder die beste Oma der Welt“, schwärmt der Jubilar von seiner Frau, die er außerdem auch als großzügige Gastgeberin lobt. Bevor sich die Wege der jungen Holländerin mit dem jungen Österreicher kreuzten, verbrachte Hannie ihre Kindheit und Jugend in Amsterdam, wo sie am 15. März 1937 geboren wurde. Ihre ersten Jahre waren überschattet durch den Krieg und den frühen Tod ihrer Mutter. Sie erlernte nach der Schule den Beruf der Näherin und als ihr Vater wieder heiratete erlebte sie im Kreis ihrer Geschwister, ihres Vaters und der Stiefmutter eine glückliche Jugendzeit. Noch heute wird der gegenseitige Kontakt in Form von jährlichen gegenseitigen Besuchen aufrechterhalten. Dank glücklicher Fügung dieser Begegnungen ergaben sich zwei weitere Verehelichungen von Neffen der Jubilarin mit Österreicherinnen.

Eigener Steinmetzbetrieb

Gatte Raimund wurde am 21. Mai (dem späteren Hochzeitstag) 1933 in Götzis geboren. Bei seinen Eltern, Emilie und Alfred Loacker, erlebte er glückliche Kinderjahre und erlernte nach der Ausschulung bei Gottfried Bechtold in Bregenz den Beruf des Steinmetzes, den er heute noch teilweise ausübt. Der Besuch der Bauhandwerkerschule und die darauf folgende Werkmeisterprüfung ermöglichten ihm die Ausübung einer Kunststeinerzeugung. Darüber hinaus war er ein gefragter Schriftenhauer in verschiedenen Steinmetzbetrieben.

Feier der Jubiläumshochzeit in Bregenz

Seit Juli 1976 wohnt das Jubelpaar im erworbenen Haus samt Werkstätte in der Grüttstraße 29. Heute noch zusammen mit dem jüngsten Sohn Richard, der den Betrieb weiterführt. Der älteste Sohn, Raimund jun., errichtete 1995 an der Hohenemser Straße einen größeren Steinmetzbetrieb. Das Ehepaar Loacker ist froh, dass alle ihre Kinder wohlversorgt sind. Das Fest der goldenen Hochzeit werden Hannie und Raimund Loacker im Kreis der Familie wie damals vor 50 Jahren in Bregenz feiern. Mögen die besten Glückwünsche das Jubelpaar an diesem besonderen Ehrentag begleiten!

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Lustenau
  • Hannie und Raimund Loacker feiern goldene Hochzeit.
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen