Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Hangsicherung nach Felssturz

Hangsicherung an der L69 wird 2019 umgesetzt.
Hangsicherung an der L69 wird 2019 umgesetzt. ©Monika Kathan
Land Vorarlberg plant bergseitig der L69 auf Weiler Gemeindegebiet (Fraxner Straße zwischen Weiler und Fraxern) eine Hangsicherung, die im kommenden Jahr umgesetzt werden soll.
Hangsicherung L69

Weiler/Fraxern Mitte Juli 2017 ereignete sich zwischen Weiler und Fraxern bergseitig der L69, der Fraxner Straße, im Bereich der Kehre bei km 1,88 ein Felssturz. Bei diesem wurde der vorhandene Damm am Fuß der Felswand überrollt. Mit dem vorhandenen Felssturzmaterial wurde in Folge der Damm provisorisch erhöht.

Die Abteilung Straßenbau vom Amt der Vorarlberger Landesregierung plant deshalb nun eine dauerhafte Hangsicherung: Die Baumaßnahme erstreckt sich von km 1,863 bis km 1,883 und beinhaltet die Beräumung der Felswand von losen Steinen, die Entfernung des bestehenden Dammes, die Errichtung eines neuen Dammes mittels bewehrter Erde und die Einzelankersicherung von Felsbereichen.

Laut Aileen Vogel von der Abteilung Straßenbau/Amt der Vorarlberger Landesregierung ist die Umsetzung des Projektes voraussichtlich für Sommer 2019 geplant und mit einer Bauzeit von ca. drei Monaten angesetzt. Die Gesamtkosten sind mit 140.000 Euro budgetiert.   KAM

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Fraxern
  • Hangsicherung nach Felssturz
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen