Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Handy-App warnte Wiener vor Ferienhaus-Brand

Die Feuerwehr wurde zu einem Einsatz in Feldkirch-Tosters gerufen.
Die Feuerwehr wurde zu einem Einsatz in Feldkirch-Tosters gerufen. ©Bilderbox
In einem nicht bewohnten Ferienhaus am Millstätter See ist am Sonntag ein Schwelbrand ausgebrochen. Der 61-jähriger Eigentümer konnte, obwohl nicht anwesend, selbst die Feuerwehr rufen.

Der Besitzer, ein 61-jähriger Wiener, wurde am Abend von einer Handy-App über das Auslösen des Brandmelders informiert. Laut Polizei hatte sich der Schwelbrand in dem zweistöckigen Haus bereits ausgebreitet. Der Löscheinsatz war Montagfrüh noch im Gange. Wind und die Bauweise des Hauses erschwerten den Einsatz der rund 180 Feuerwehrleute.

Schaden bei mehreren 100.000 Euro

Nach Einschätzung der Feuerwehren dürfte im Laufe des Montags “Brand aus” gegeben werden. “Erst dann können wir mit den Ermittlungen zur Brandursache beginnen”, sagte ein Beamter der örtlichen Polizeiinspektion in Millstatt zur APA. Der Schaden dürfte bei mehreren Hunderttausend Euro liegen.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Österreich
  • Handy-App warnte Wiener vor Ferienhaus-Brand
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen