Handy am Steuer: Autounfall mit verletzten Kindern

Weil ein Familienvater aus Deutschland während der Fahrt auf der A12 (Inntalautobahn) das Ladegeräts eines Mobiltelefons aus dem Zigarettenanzünderanschluss entfernen wollte, kam das Auto von der Fahrbahn ab und stürzte über eine Böschung.

Dabei wurde ein neunjähriges Mädchen schwer, ihr fünfjähriger Bruder leicht verletzt. An dem voll besetzten Pkw entstand Totalschaden, teilte die Polizei am Freitag mit.

Gegen 9.00 Uhr war die türkischstämmige Familie von Wiesbaden kommend in Richtung Innsbruck unterwegs. Das Auto geriet immer mehr auf die rechte Fahrbahnseite, schließlich auf den Pannenstreifen und prallte gegen ein Verkehrsschild. Es blieb zwischen Büschen und Bäumen hängen. Das verletzte Mädchen war am Beifahrersitz in einem Rückhaltesystem gesessen. Es wurde in die Innsbrucker Klinik eingeliefert. Der 30-jährige Autolenker wurde umbestimmten Grades verletzt.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Handy am Steuer: Autounfall mit verletzten Kindern
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen