Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Handelsturbulenzen in Vorarlberg

Der diese Woche angekündigte Wechsel des Lebensmittel-händlers Sutterlüty von Spar zu REWE hat für Spar-Mitarbeiter ernste Folgen: 10 Kündigungen seien nun unvermeidbar.

Der Lebensmittelhändler Sutterlüty will auch mit Rewe-Beteiligung weiterhin auf regionale Produkte setzen. Überraschend hatte Jürgen Sutterlüty diese Woche die Kündigung seines Hauptlieferanten Spar und den Wechsel zu Rewe bekannt gegeben. Ein Rewe-Bevollmächtigter sagte gestern in Egg, man sei nicht an einer Mehrheit an Sutterlüty interessiert. Für Spar-Mitarbeiter hat der Wechsel allerdings ernste Folgen: 10 Kündigungen seien nun unvermeidbar.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Handelsturbulenzen in Vorarlberg
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.