Handballdamen mit zwei Heimspielen

Tanja Dolovic ist eine fixe Größe der Damenhandballerinnen von Feldkirch.
Tanja Dolovic ist eine fixe Größe der Damenhandballerinnen von Feldkirch. ©Thomas Knobel

Feldkirch. Mit einem Heimsieg winkt der Damenmannschaft von HC MGT BW Feldkirch wieder die Tabellenführung in der höchsten Liga Österreichs. Gut drauf sind vor allem die jungen Eigenbaus der Montfortstädterinnen und das Geschwisterpaar Tanja und Ivi Dolovic. Die Vorbereitungen auf das Spiel des Jahres, die EC-Premiere der BW-Ladys läuft seit Wochen auf Hochtouren. „Wir schauen von Spiel zu Spiel, viel wichtiger ist mir die mannschaftliche Geschlossenheit meiner Truppe und viele, viele Tore“, so Alpar Jegeneys seines Zeichens Erfolgscoach von den Handballerinnen. Eine Woche vor der Europacup-Premiere trifft die Damenmannschaft des HC MGT BW Feldkirch im Rahmen der vierten Runde der Women-Liga-Austria am kommenden Samstag, 24. Oktober, 18 Uhr, Reichenfeldhalle, auf Landhaus. Dabei hofft die Truppe um Erfolgscoach Alpar Jegeneys auf den Fortbestand der Siegesserie. In den bisherigen drei Pflichtspielen in dieser Saison behielt Öri und Cie. die Oberhand und gegen die Niederösterreicherinnen wäre allles andere als zwei Punkte eine bittere Enttäuschung. Vor allem will man sich vor dem großen Showdown noch das nötige Selbstvertrauen holen. Jegeneys wünscht sich auch einen Schnitt von über dreißig Treffern pro Spiel und da sind nicht nur Traumtore von Garant Adrienn Öri gefragt. Zum EC-Debüt kommt der niederländische Klub Dalfsen am Samstag, 31. Oktober, 19 Uhr, in die Montfortstadt.

Thomas Knobel

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Feldkirch
  • Handballdamen mit zwei Heimspielen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen