Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Handball Schul-WM 2010

Schüler WM Mannschaft
Schüler WM Mannschaft ©A1

Bregenz. Handballakademieleiter Markus Rinnerthaler, Trainerkollege Markus Stockinger und 14 hoch motivierte Handballakademiker starten am 18. März die Mission Schulhandball Weltmeisterschaft.

In Braga, Portugal kämpfen die Schüler der Handballakademie bis zum 27. März gegen 24 Nationen um den Titel des Schulhandball Weltmeisters. Neben den arrivierten Handballnationen wie Deutschland, Frankreich, Spanien, Kroatien, Dänemark, Schweden, Polen, Tschechien und Ungarn bekommen es die Handballakademiker des Jahrganges 93 und jünger bei der Weltmeisterschaft auch mit Nationen wie Brasilien, Iran oder die Ukraine zu tun, um nur einige zu nennen.
Für die beiden Trainer nichts Neues, nimmt die Handballakademie A1 Bregenz, nach erneuter erfolgreicher Qualifikation, als amtierender österreichischer Schulhandballmeister nunmehr schon zum 3. Mal an der, alle 2 Jahre stattfindenden Weltmeisterschaft teil. Die Latte liegt hoch, vor zwei Jahren in Dänemark erreichte das Team den hervorragenden siebten Platz. Das erklärte Ziel ist es, laut Akademieleiter Markus Rinnerthaler, wieder im vorderen Drittel mitmischen zu können.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Bregenz
  • Handball Schul-WM 2010
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen