AA

Handball: HC Hard verliert

Der große Sieger der vierten Runde im Meister-Playoff der Männer-Handball-Liga Austria heißt HSG Bärnbach/Köflach.

Denn der Meister übernahm am Samstag Abend durch den klaren 29:22-Auswärtssieg gegen den Tabellendritten HC Hard die alleinige Führung. Die Steirer liegen jetzt zwei Punkte vor dem HC Bregenz, der nach dem 28:34 in Tulln mit dem 19:21 auswärts gegen den HC Linz die zweite Niederlage im Meister-Playoff erlitt.

Titelverteidiger Bärnbach zog im Ländle gleich mit 4:0 davon, Hard agierte in dieser Phase zu nervös, um ernsthaft Paroli bieten zu können. Die Gäste spielten hingegen beinahe fehlerlos und nutzten die vielen kleinen Schwächen in Offensive und Defensive der Harder aus.

Ein wenig überraschend kam die Auswärtsschlappe der Bregenzer, die das Play-Off noch als Tabellenführer in Angriff genommen haben. Die Oberösterreicher, die im Angriff nicht einmal ihren besten Tag hatten, trumpften mit ihrer gefährlichsten Waffe, der Abwehr, groß auf und kassierten bis zur 47. Minute lediglich 13 Gegentore.

Völlig hilflos wirkte Schlusslicht UHC Tulln im Heimspiel gegen Innsbruck. Waren es vor der Pause noch beide Mannschaften, die mit einer Orgie an technischen Fehlern die Partie offen hielten, so setzten sich die Gäste nach Wiederbeginn mit konzentrierterem Spiel entscheidend ab.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Handball: HC Hard verliert
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.